Tidal-Übernahme durch Apple: Kanye West schürt mit Tweets Gerüchte

Florian Matthey 3

An den Gerüchten um eine geplante Tidal-Übernahme durch Apple scheint etwas dran zu sein: Der mit Tidal verbundene Rapper und Sänger Kanye West hat Gespräche in wenig diplomatischen Tweets mehr oder weniger bestätigt.

Tidal-Übernahme durch Apple: Kanye West schürt mit Tweets Gerüchte

Der Ärger zwischen Apple und Tidal („this Tidal Apple beef“) mache das „Spiel“ der Musikbranche kaputt, lässt Kanye West die Welt via Twitter wissen – ohne dass eigentlich bekannt ist, worum genau es geht. In einem weiteren Tweet fordert er Apple-CEO Tim Cook, den Tida-Eigentümer Jay Z, die Apple-Music-Manager Jimmy Iovine, Larry Jackson, Drake sowie Scooter Braun dazu auf, sich diese Woche in einem Zimmer zusammen zu setzen oder zu telefonieren.

Über irgendetwas sollen Apple und Tidal also verhandeln – wobei natürlich sofort an die Gerüchte zu denken ist, denen zufolge Apple Tidal übernehmen und damit das Konkurrenzverhältnis zwischen dem Streaming-Dienst von Jay Z und Apple Music beenden will.

Wests dritter Tweet lässt kaum Zweifel, dass es tatsächlich dadrum geht: Apple solle Jay Z doch endlich seinen Scheck überreichen und aufhören, sich so wie Steve Jobs zu verhalten. Der frühere Apple-CEO war für seine harte Verhandlungstaktik bekannt; insbesondere von der Musikindustrie bekam er zum Start des iTunes Music Store Zugeständnisse, die zuvor nicht für möglich galten.

Tidal zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Streaming in deutlich höherer Qualität als von Apple Music und Spotify möglich ist. Apple soll es aber weniger dadrum gehen – ein entsprechendes Apple-Music-Upgrade bekäme das Unternehmen wohl auch alleine hin – als um die mit Tidal verbundenen Kontakte in die Musik-Branche.

Das ist Apple Music.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung