Les Paul: 9. Juni 2011

Les Paul Google Doodle

Auch hierzu habe ich eine kleine persönliche Anekdote, denn nachdem ich als Kind frustriert den Klavierunterricht aufgab, schenkte mir meine Mutter meine erste Gitarre, was ein weiterer sehr wichtiger Grundstein in meiner „musikalischen Laufbahn“ war. Von der akustischen Klampfe ging es dann auch bald zur E-Gitarre und somit war die Ikone Les Paul natürlich auch immer auf meinem Schirm. Auch Google wollte dem Musiker und Erfinder (der eigentlich Lester William Polfsfuss hieß) huldigen und  entwarf deshalb zu seinem 96. Geburtstag ein eigenes Doodle, bei dem ihr zum Musiker werdet. Und wie auch beim Moog-Doodle könnt ihr hier sogar etwas aufnehmen, ich hab da auch mal eben was gemacht. Wunderschön, oder? Zum Les Paul Google Doodle geht es hier entlang.

Roswell: 8. Juli 2013

Roswell Google Doodle

Egal, ob ihr an Außerirdische glaubt oder nicht, dieses Point-and-Click Spiel wird euch sicherlich auch so viel Spaß bereiten, wie mir. Inspiriert vom Roswell-Zwischenfall, bei dem angeblich am  8. Juli 1947 ein UFO in Roswell, New Mexico abgestürzt ist, hat Google ein eigenes Doodle zu dessen 66-jährigem Jubiläum erstellt. Dabei müsst ihr dem gelandet Alien dabei helfen, sein zerstörtes Raumschiff zu reparieren und dabei ein Landschaft der 1940er Jahre in New Mexico erkunden. Zum Roswell-Doodle geht es hier entlang.

 

Doodle

Facts 
 

Doodle

Facts 

Chinesisches Neujahr: 10. Februar 2013

Um das chinesische Neujahr zu feiern, hat Google ein Doodle entwickelt, dass ganz entfernt, aber wirklich nur sehr weit entfernt und ziemlich abstrakt an den Spielklassiker Snake erinnert. Das liegt natürlich daran, dass das Jahr 2013 im chinesischen Kalender das Jahr der Schlange ist. Wie das Spiel funktioniert, wisst ihr ja wahrscheinlich, deshalb hier einfach der Link zu dem Spiel.

Douglas Adams: 11. März 2013

Douglas Adams Google Doodle

Per Anhalter durch die Galaxis darf gerne als Standardwerk der satirischen Science-Fiction Literatur angesehen werden (ich bezeichne das jetzt einfach mal so). Falls ihr die Bücher-Reihe noch nicht gelesen habt, solltet ihr dies unbedingt nachholen, um Arthur Dent, Ford Prefect, die Vogonen und die restliche fantastische Welt  von Adams kennen zu lernen. Zu Douglas Adams 61. Geburtstag gratulierte Google daher auch mit einem eigenen interaktiven Doodle, das quasi als kleiner Einblick in den Reiseführer, der Dent auf seinen Abenteuern begleitet, dient. Hier geht es zu dem guten Stück.

Falls ihr noch nicht genug habt: Hier findet ihr alle Doodles der vergangenen 15 Jahre. Viel Spaß beim Stöbern.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?