Mit iCloud Drive hat Apple eine eigene Dropbox-Alternative in Stellung gebracht. Ironischerweise ist iCloud Drive auf einem Windows-Computers zugänglicher, als auf einem iOS-Gerät. Obwohl iCloud Drive ein fester Bestandteil von iOS 8 ist, gibt es unter iOS 8 keinen direkten und freien Zugriff auf das Dateiverzeichnis des iCloud Drive. Man kann leider nicht einfach mal so Dateien in das iCloud Drive schieben. Man muss unter iOS den Umweg über die jeweilige App nehmen.

iclouddrive

iCloud Drive ist Teil des iCloud-Speichers, den jeder iCloud-Nutzer besitzt. Standardmäßig sind dies 5 GB. Für 0,99 Cent pro Monat bekommt man 20 GB, für 3,99 Euro gibt es 200 GB, für 9,99 Euro erhält man 500 GB und einen Terrabyte gibt es für 19,99 Euro im Monat.

  • In iOS und OS X integriert
  • Client für Windows
  • 5 GB kostenlos

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

 

Dropbox

Facts 
Ben Miller
Ben Miller, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?