Eurosport Player | Kosten 2018

Martin Maciej

Erstmals gibt es die Freitagsspiele der Bundesliga nicht mehr bei Sky, sondern bei Eurosport. Für den Empfang der Übertragungen wird ein Zugang zum Eurosport Player benötigt. Doch wie sieht es mit den Kosten für den Eurosport Player aus?

Ähnlich wie bei Sky, DAZN und anderen Streaming-Diensten muss das Bundesliga-Angebot des Sportsenders im Abo gebucht werden. Das Abo ist in verschiedenen Modellen verfügbar.

 

Eurosport Player: Kosten im Überblick

Modell Kosten
Monatlich, direkt über Eurosport Player 6,99 Euro
1 Jahr, direkt über Eurosport Player 49,99 Euro (entspricht ca. 4,17 Euro pro Monat)
Die ersten 5 Tage nach Anmeldung Kostenlos
Monatlich, über Amazon Channels 4,99 Euro (Amazon-Prime-Zugang mit zusätzlichen Kosten erforderlich)

  • Wer monatlich bezahlen möchte, erhält den Zugang zu einem Preis von 6,99 Euro pro Monat.
  • Bezahlt man das Abo auf einen Schlag, wird ein Preis in Höhe von 49,99 Euro fällig.
  • Zu Beginn der Saison lockte man Fußballfans mit einem Jahrespreis von 29,99 Euro. Das Angebot ist allerdings nicht mehr gültig.
  • Amazon-Kunden können den Zugang über die Amazon-Channels buchen. Dieser kostet 4,99 Euro. Zusätzlich wird ein Prime-Zugang benötigt, der weitere 69 Euro im Jahr kostet.
  • Alternativ gibt es einen Amazon-Instant-Video-Zugang, der monatlich 7,99 Euro kostet. Auch hier müssen 4,99 Euro für das Eurosport-Player-Abo über die Amazon Channels bezahlt werden.

Bezahlen kann man den Abo-Preis über die gängigen Online-Bezahlmethoden PayPal und Kreditkarte.

Alle Spiele der Fußball-Bundesliga mitverfolgen.

Eurosport Player: Kosten und Angebot im Überblick

Eurosport zeigt insgesamt 45 Spiele der Bundesliga-Saison im Eurosport Player. Entscheidet man sich für die Einmal-Zahlung in Höhe von 49,99 Euro, entspricht dies einem rechnerischen Preis von 1,11 Cent je Bundesliga-Spiel. Zusätzlich gibt es den Zugang zu den Zusammenfassungen und Highlights der Fußball-Partien.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Fußball im TV und Stream: Hier gibt es alle Spiele.

Neben der Bundesliga bekommen Sportfans viele weitere Inhalte mit dem Eurosport Player. Im Preis mit inbegriffen sind die Übertragungen der MotoGP, zusätzliche Streams der Tour de France, diverse die großen Tennis-Turniere und Olympia 2018. Empfangen kann man die Übertragungen des Eurosport Players mit Apps auf Android-Smartphones und -Tablets, iPhones und iPads. Mit einigen Umwegen kann man die Übertragungen zudem auf den Fernsehbildschirm bringen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Hardware-Deals des Tages: Die besten PC-Gaming-Angebote in der Übersicht

    Hardware-Deals des Tages: Die besten PC-Gaming-Angebote in der Übersicht

    Bock auf ein Upgrade? Wer gerade auf der Suche nach einer neuen Grafikkarte, einer Wasserkühlung, einem Gaming-Laptop oder sonstigen Hardwarekomponenten ist, wirft am besten einen Blick auf unsere Deal-Zusammenstellung. Wir haben die besten Angebote des Tages für euch herausgesucht. 
    Robert Kohlick
  • Saturn Prospekt-Check: Diese Bundle-Angebote lohnen sich

    Saturn Prospekt-Check: Diese Bundle-Angebote lohnen sich

    Der aktuelle Saturn-Prospekt* gilt bis zum 27. Mai 2019.  Das Motto lautet „Technikzuwachs geschenkt.“ GIGA hat sich ausgewählte Angebote angesehen und auf ihr Schnäppchenpotential überprüft. Diesmal dabei: Gimbal-Kamera von DJI, Playstation 4, Bose Soundbar 700, ein Enthaarungsgerät, iTunes-Guthaben und vieles mehr – jeweils als Bundle-Angebot.
    Stefan Bubeck 2
  • US-Schlag gegen Huawei: Zeit auf eigenen Beinen zu stehen, Europa!

    US-Schlag gegen Huawei: Zeit auf eigenen Beinen zu stehen, Europa!

    Im Handelskrieg zwischen den USA und China heißt das wahre Opfer: Europa. Das Duell um die technologische Vormachtstellung tragen die beiden Supermächte auf dem Rücken europäischer Kunden aus, die ohne Huawei in Zukunft wohl deutlich tiefer für Smartphones ins Portemonnaie greifen müssen. Größere Sorgen als teurere Handypreise sollte uns aber die Abhängigkeit machen, die wir gegenüber den Vereinigten Staaten...
    Kaan Gürayer
* Werbung