Eurosport Player kündigen: So beendet man das Abo

Martin Maciej 9

Mit dem Eurosport Player bekommt ihr online Zugriff auf das Programm des Sportsenders. Genauso wie bei DAZN oder Netflix benötigt ihr einen kostenpflichtigen Zugang. Falls ihr kein Interesse mehr am Angebot habt, müsst ihr das Abo beim Eurosport Player kündigen.

Nicht immer ist jedoch eine Kündigung nötig. Erfahrt hier, wie man das Eurosport-Player-Abo beenden kann und was man dabei beachten sollte.

Was ist DAZN?

Eurosport Player kündigen

Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen, kann aber online durchgeführt werden:

  • Kontaktiert den Support mit eurem Kündigungswunsch.
  • Alternativ führt ihr die Kündigung direkt über euren Zugang online durch:
    1. Loggt euch hierfür in euren Eurosport-Player-Account ein.
    2. Wählt den Abschnitt „Mein Konto“.
    3. Hier findet ihr die Übersicht über euer „Abonnement“.
    4. In diesem Abschnitt könnt ihr das „Abonnement kündigen“. Optional kann ein Grund angegeben werden. Hierdurch kann der Anbieter den Service eventuell verbessern.
    5. Bestätigt das Ende des Abos mit „Kündigung bestätigen“.

Euer Zugang ist noch bis zum Ende des bereits bezahlten Abozeitraums verfügbar. Die Kündigung wird per E-Mail bestätigt.

Die Probleme beim Anbieter haben sich inzwischen gelegt. Zu Beginn der Saison gab es noch einige Kunstwerke der Stream-Geschichte im Eurosport Player zu sehen. Die Twitter-User haben ihre Highlights gepostet:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Pixelbrei statt Fußballfest: Die 9 besten Twitter-Reaktionen zum Eurosport-Desaster.

Eurosport Player: Die Kündigungsfrist

Je nach Art des Zugangs unterscheiden sich die Bedingungen zur Kündigung.

  • Habt ihr einen monatlichen Zugang, verlängert sich das Abo automatisch um jeweils einen weiteren Monat, solange ihr nicht kündigt.
  • Die Kündigung muss zum Ende des jeweiligen Abrechnungsmonats erfolgen. Die Kündigungsfrist liegt bei 24 Stunden vor dem nächsten Verlängerungsdatum.
  • Bei einem Jahresabo kann die Kündigung erst 30 Tage vor Ablauf des gebuchten Jahres erfolgen.

Habt ihr euch für ein Spezialangebot für den Player entschieden, endet das Abo nach dem Jahr bzw. nach dem vereinbarten Zeitraum. Eine automatische Verlängerung gibt es in diesem Fall nicht.

 

Beachtet auch: Habt ihr jüngst ein Jahresabo gebucht, kann unter Umständen ein falsches Enddatum angezeigt werden. In einigen Fällen wird hier der 31.12.2017 in der Buchungsbestätigung angegeben. Hierbei handelt es sich jedoch laut Eurosport um einen technischen Fehler. Ihr bekommt also wie versprochen ein komplettes Jahr lang den Zugriff auf die Online-Inhalte von Eurosport.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Es 2: So gruselig wird die Fortsetzung zum Horror-Schocker

    Es 2: So gruselig wird die Fortsetzung zum Horror-Schocker

    „Es 2“ ist der mit Spannung erwartete zweite Teil der Neuverfilmung des Horrorklassikers von Stephen King. Das Böse in Form des Clowns Pennywise kehrt zurück – und nur der inzwischen erwachsene „Club der Verlierer“ kann „Es“ besiegen. 2019 kommt das finale Kapitel in die Kinos – bis dahin bekommt ihr die wichtigsten Infos zu „Es 2“ bei uns.
    Selim Baykara 1
  • Stranger Things Staffel 3: Netflix-Start, Handlung, neue Charaktere und alle Infos

    Stranger Things Staffel 3: Netflix-Start, Handlung, neue Charaktere und alle Infos

    Mit der spannenden Mystery-Horror-Serie landeten die Duffer Brüder Matt und Ross einen Volltreffer: Das Netflix-Original „Stranger Things“ zählt seit seinem Release 2016 zu den absoluten Serien-Highlights. Im Jahr 2017 startete die zweite Season, derzeit finden schon die Dreharbeiten für die dritte Staffel statt. Fans erwarten in der Fortsetzung mindestens drei neue Figuren, für die inzwischen auch die neuen...
    Christin Richter
* gesponsorter Link