Katze mit der Bong: Das steckt wirklich hinter dem Foto

Selim Baykara

Die Katze mit der Bong ist ein Foto, das auf Facebook immer wieder auftaucht - und jedes Mal aufs Neue für entrüstete Kommentare sorgt: „Tierquälerei!“ „Sowas gehört hart bestraft!“ Irgendwie verständlich, aber: Was hat es mit dem Foto eigentlich auf sich? Handelt es sich hierbei nur um einen Scherz oder ist das Ganze echt? Wir sind der Sache nachgegangen.

Es gibt Beiträge, die in regelmäßigen Abständen immer wieder auf Facebook gepostet werden und die Netzkultur jedes Mal aufs Neue zum Kochen bringen. Dazu zählt auch die Katze mit Bong, die es inzwischen im Internet zu trauriger Berühmtheit gebracht hat. Auf dem Foto ist ein sichtlich berauschter Mann zu sehen, der mit einem breiten Grinsen seine Katze dazu zwingt, aus einer Marijuana-Pfeife (umgangssprachlich: Bong) zu inhalieren.

Katze mit Bong Artikelbild

Katze mit Bong - Beitrag auf Facebook

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
37 Facebook-Kommentare von Leuten, die am Leben vorbeirennen

Die Katze mit Bong taucht in regelmäßigen Abständen als Status-Beitrag auf Facebook auf und wird dann auch meistens massenhaft weiterverbreitet. Die meisten Facebook-User sind verständlicherweise ziemlich sauer, wenn sie das Foto sehen: Sich zuzukiffen ist schließlich eine Sache, aber auch noch ein wehrloses Tier ins Spiel zu bringen geht dann doch ein bisschen zu weit. Kein Wunder also, dass die Katze mit Bong meistens Kommentare der folgenden Art nach sich zieht:

  • „Wer kennt dieses A---loch?“
  • „Sowas darf nicht ungestraft davonkommen!“
  • „Bitte teilt dieses Foto, damit der Täter gefasst und hart bestraft wird!“

Vor einigen Jahren tauchte das Foto im Zusammenhang mit der Aufforderung auf, sachdienliche Hinweise an die Polizei in NRW zu melden. Zahlreiche Nutzer verbreiteten es damals, wohl weil sie glaubten, dass es sich dabei um einen echten Fall handelte. Stimmt das auch?

Blue Eyed Cat

Katze mit Bong - Fake oder echt?

Als findiger Internet-Nutzer glaubt man heutzutage ja eigentlich gar nichts mehr - bei dem Foto von der Katze mit Bong handelt es sich (im Unterschied zu Fällen wie dem 800 Jahre alten Handy) aber nicht um eine Fälschung. Das Foto ist echt - allerdings ist es schon älter und stammt zudem auch nicht aus Deutschland.

  • Zuerst veröffentlicht wurde es im Jahr 2001, sprich: Schon vor einer halben Ewigkeit.
  • Das Foto zeigt einen 22-jährigen Amerikaner, der Vorfall trug sich nicht hierzulande zu.
  • Das Foto mit dem angeblichen Hinweis der Polizei-NRW ist also aus dem Zusammenhang gerissen und ein Hoax: Eine offizielle Aufforderung, das Foto zu verbreiten hat es nie gegeben.
  • Der Internet-Blog mimikama recherchierte damals zu den Hintergründen der Katze mit Bong: Der gezeigte Amerikaner musste demnach 1000 Dollar Strafe zahlen und für ein Jahr ins Gefängnis.

Facebook Thumbs Down Banner

Wenn ihr das Foto mal wieder auf Facebook seht, könnt ihr also aufatmen: Der Vorfall ist schon lange her und Vergangenheit. Aktuelle Meldungen über die Katze mit Bong sind aus dem Zusammenhang gerissen und entsprechen nicht der Sachlage. Allerding muss das nicht zwangsweise heißen, dass es hierzulande nicht auch ähnliche Fälle gegeben hat. Mancher, der das Foto gesehen hat, fühlte sich vielleicht erst recht dazu animiert das Ganze selbst einmal auszuprobieren. Insofern sollte man das nächste Mal vielleicht zwei Mal überlegen, was man eigentlich so alles per Facebook, WhatsApp und Co. verbreitet.

Lest bei uns auch, was es mit Mahashta Murasa, dem 179-jährigen Inder auf sich hat.

Bildquelle: Facebook, Esin Deniz

Abstimmung: Sollte Facebook monatlich Geld kosten?

Keine Werbung, keine Sammlung von Nutzerdaten, dafür aber eine monatliche Gebühr – wer würde das bezahlen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung