Freenet TV CI+ Modul kaufen und aufladen: So klappts

Martin Maciej

Möchte man Privatsender wie RTL oder ProSieben über DVB-T2 empfangen, wird ein „Freenet TV“-Zugang benötigt. Genauso wie bei Sky oder anderen Pay-TV-Programmpaketen funktioniert der Empfang über einen Empfänger. Dabei kann es sich um einen Receiver oder um ein CI+-Modul handeln.

Anders als etwa bei Sky wird keine Smartcard für das „Freenet TV“-CI+-Modul benötigt. Kaufen kann man das CI+-Modul direkt über die Webseite des Anbieters oder .

CI+-Modul bei Amazon*

Aktion: Freenet TV mit Samsung-Receiver*

freenet TV: Was ist DVB-T2 HD?

Hier gibt es das Freenet TV CI+ Modul

Das Modul ermöglicht den Emfang der kostenlosen, öffentlich-rechtlichen Sender sowie der kostenpflichtigen HD-Privatsender aus dem „Freenet TV“-Angebot.

  • Um die Sender über das CI+-Modul von „Freenet TV“ empfangen zu können, muss das TV-Gerät mit einer DVBT-2-Antenne verbunden sein.
  • Daneben muss das TV-Gerät DVBT-2-fähig sein. In der Regel ist auf entsprechenden Geräten ein grünes „DVBT-2-HD“-Logo angebracht.
  • Die ersten drei Monate können auch Privatsender über „Freenet TV“ kostenlos über das CI+-Modul empfangen werden. Danach kann man das CI+-Modul online aufladen, um weiterhin Zugang zu den kostenpflichtigen Sendern zu erhalten. Der Zugang kostet monatlich 5,75 €.
  • Um die Sender auf den TV-Bildschirm zu bringen, wird eine vorherige Freischaltung vorausgesetzt. Danach muss man einen neuen Sendersuchlauf am Gerät starten.
  • Bis zu 40 Programme in Full-HD kann man auf diesem Wege ohne Kabel- oder Satellitenanschluss verfolgen.
  • Auch einen USB-Stick wird es zum Empfang von „Freenet TV“ geben.

Dafür braucht man das Freenet TV CI+ Modul

Mit dem „Freenet TV“-CI+-Modul kann man zwar die Privatsender in HD auf den Fernsehbildschirm bringen, erhält derzeit jedoch keinen Zugang zum „Freenet TV connect“-Service. Über das Internet können zusätzliche Sender empfangen werden. Voraussetzung ist jedoch ein entsprechend ausgezeichneter DVB-T2-Receiver. Der Anbieter „Media Broadcast“ gibt an, dass einige Receiver nachträglich per Update „Freenet TV connect“-fähig sein werden. Auch ausgewählte TV-Geräte sollen ein entsprechendes Update bekommen, so dass ein Empfang des Zusatzangebots auch über das „Freenet TV“-CI+-Modul möglich sein wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung