Google hat die Android-App für sein Office-Paket Google Docs aktualisiert. Das Update bringt kollaboratives Editieren und einfache Möglichkeiten der Textformatierung. Als Offline-Office-Paket ist die App aber immer noch nicht vollständig nutzbar.

Seitdem Google Wave eingestampft wurde, verwenden wir in der Redaktion nur noch Google Docs zur täglichen Redaktionsplanung. Das mag nicht ganz so komfortabel sein, hat aber seit heute einen gewichtigen Vorteil: Nun kann man auch unter Android in der Live-Ansicht arbeiten, also parallel mit anderen Nutzern. Ferner wurden verschiedene Optionen der Textformatierung hinzugefügt.

google-docs

In unserem Test am Smartphone funktionierte das Live-Bearbeiten ohne Probleme, auch wenn die Texteingabe bei einem Tastatur-Tablet wie dem ASUS Transformer Prime natürlich etwas komfortabler vonstatten geht. Dokumente können auch heruntergeladen und offline bearbeitet werden, das Erstellen eines Dokumentes ohne Internetverbindung schlägt allerdings fehl.

Das Design der Google Docs-App erinnert im Startscreen und der Dokumentenübersicht stark an eine iPhone-App, im Bearbeitungsfenster entspricht es mehr dem Ice Cream Sandwich-Standard – insgesamt könnte da ein wenig mehr Konsistenz nicht schaden.

Fazit: Die Docs-App ist ein bisschen besser geworden. Bis sie eine richtig gute Office-Alternative ist, benötigt Google Docs für Android trotzdem noch ein wenig Arbeit.

Hier noch das offizielle Werbevideo für die Docs-App von Google – so emotional, wie Reklame für eine Office-App nur sein kann.

Best Best Man - Google Docs for Android.

Download: Google Docs

Google Docs qr code

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.