Google Docs: Update der Android-App mit Web-Zwischenablage

Daniel Kuhn 1

Google Docs, das Cloud-basierte Office-Paket von Google, ist alles andere als neu. Seit April gibt es auch eine Android-App, die zwar bereits sehr gut, aber längst noch nicht perfekt ist. Diese App wurde jetzt mit einem Update versehen, das ein paar nützliche neue Funktionen mit sich bringt.

Google Docs: Update der Android-App mit Web-Zwischenablage

Die größte Neuerung ist das sogenannte Web Clipboard – also eine Zwischenablage in der Cloud. Man kann nun Fotos mit dem Smartphone oder Tablet aufnehmen und diese dann an die Web-Zwischenablage schicken. Von dort können die hochgeladenen Bilder dann in das gewünschte Dokument eingefügt werden. Das Schöne an dieser Zwischenablage: Sie wird nicht beim Ausschalten des Computers gelöscht.


Ein weiteres neues Feature ist eine verbesserte Sharing-Funktion. Es ist nun auch möglich Google Dokumente in anderen Office Apps – wie zum Beispiel Documents to Go oder Quick Office -- zu öffnen. Zusätzlich kann man die in Google Docs erstellten Dateien nun auch per E-Mail als Anhang versenden.

Und um das Update abzurunden wurde Google Docs in 45 weitere Sprachen übersetzt. Das hat allerdings zur Folge, dass die App nicht mehr unter Google Docs, sondern Google Text & Tabellen zu finden ist, was nicht mehr annähernd so griffig klingt. Außerdem besitzt die App nun keinen einheitlichen Namen mehr -- vielleicht hätte Google zumindest diesen von der Übersetzung ausschließen sollen.

Das größte Manko – die fehlenden Formatiermöglichkeit des Textes – bleibt leider weiter bestehen. Das ist zwar einerseits schade – auf der anderen Seite hat Google aber Besserung versprochen – es ist nur etwas Geduld nötig. Für die schnelle Notiz oder das Runtertippen eines groben Entwurfes ist die App aber bereits jetzt sehr brauchbar.

Download: Google Text & Tabellen (kostenlos)

[via Google Docs Blog]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung