Google Hangouts: Neue Easter Eggs bringen Leben in den Chat

Andreas Floemer 7

Google hat am vergangenen Mittwoch eine neue Version seines Hangouts-Messengers veröffentlicht. Unter anderem erstrahlt die Anwendung jetzt im Material Design, außerdem hat sie eine Vielzahl neuer Sticker erhalten, um Konversationen auch nonverbal aufzupeppen zu können. Aber damit hört es nicht auf, denn Google hat der App noch ein paar Easter Eggs verpasst.

Google ist bekannt dafür, seine Apps mit feschen Easter Eggs zu garnieren. Nicht nur in Android 5.0 ist mit dem Spiel Flappy Droid ein solches zu finden, auch in älteren Android-Iterationen und diversen weiteren Anwendungen wie Diensten versteckt das Unternehmen aus Mountain View solche sympathischen Spielereien. Bereits in einer früheren Version der Hangouts-App haben Easter Eggs Einzug gehalten – durch die Eingaben /pitchforks, /ponies oder /ponystream wurde die Konversation auf eine Unterhaltsame Weise belebt.

hangouts-woot

Mit Hangouts-Version 2.5 liefert Google nach: Tippt man einen der folgenden Begriffe in den Hangouts-Chat ein – so tauchen plötzlich Emojis direkt oberhalb der Eingabeleiste auf. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich in der Android-App oder der Hangouts-Fenster auf dem Desktop befindet.

Folgende Befehle sind zurzeit bekannt: 

• Woohoo
• Woot
• Yay!! (Die zwei Ausrufezeichen nicht vergessen!!)
• Hahahaha
• Hehehehe
• Lmao
• Rofl
• Happy birthday

So sieht das Ganze dann im Messenger aus:

Wie erwähnt muss man die aktuelle Hangouts-Version installiert haben, damit die animierten Emojis angezeigt werden.

Was sagt ihr zu den neuen Spielereien in der App?

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung