Hangouts 4.0 für Android geleakt: Neue Benutzeroberfläche und Android Wear-App in Bildern

Tuan Le

Google Hangouts wird in der Version 4.0 einige umfangreiche Veränderungen erleben. Durch eine geleakte Preview-Version gibt es bereits jetzt zahlreiche Screenshots von der Anwendung, die unter anderem eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche für den Messenger enthüllen. Besonders spannend: Mit Hangouts 4.0 scheint darüber hinaus auch vollwertiger Android Wear-Support Einzug zu halten.

Hangouts 4.0 für Android geleakt: Neue Benutzeroberfläche und Android Wear-App in Bildern

Schon bald dürfte Hangouts ein großes Update erhalten, das mit zahlreichen Ungereimtheiten in der Benutzeroberfläche endlich Schluss macht: Die Kollegen von Android Police sind in Besitz einer Vorabversion von Hangouts 4.0 gelangt und haben zahlreiche Screenshots veröffentlicht, die ein in vielen Bereichen stark vereinfachtes Layout zeigen. Das zeigt sich bereits beim Hauptscreen, wo die im Grunde genommen überflüssige Kontakte-Seite zugunsten eines schwebenden Action-Buttons (auch FAB für Floating Action Button) gewichen ist. Über diese kreisförmige Schaltfläche soll man in Zukunft Zugriff auf favorisierte Kontakte und weitere Optionen erhalten.

Google-Hangouts-4-leak-start
Google-Hangouts-4-leak-fab
Google-Hangouts-4-leak-drawer

Die persönlichen Profilinformationen sind ebenso wie der Shortcut zu den Kontakten in die von Links ausfahrbare Seitenleiste  ausgelagert worden, sodass der Startbildschirm von Hangouts auf den ersten Blick wesentlich aufgeräumter wirkt. Zudem wurden der Dialog zum Hinzufügen weiterer Empfänger in einer Nachricht neu gestaltet  und der „Noch jemand?“-Button somit entfernt.

Google-Hangouts-4-leak-Kontakte
Google-Hangouts-4-leak-hinzufuegen
Google-Hangouts-4-leak-favoriten

Ebenfalls entfernt worden ist die große rote Leiste in Konversationen, die anzeigt dass man Benachrichtigungen deaktiviert hat. Stattdessen wird man durch eine graue Leiste nur kurz darauf hingewiesen, bevor sich diese von selbst wieder ausblendet. Die graue Leiste, auch „Snackbar“ genannt, taucht zusätzlich im Homescreen sporadisch auf und zeigt den aktuellen Status sowie die E-Mail-Adresse, mit der man aktuell eingeloggt ist, an.

Google-Hangouts-4-leak-grau-benachrichtgung

Hangouts 4.0 für Android bringt mehr Struktur in die App

Im eigentlichen Chatfenster hat sich auch so einiges getan: Die Optik der Sprechblasen wurde aufgehübscht, außerdem gibt es eine neue Leiste unterhalb der Texteingabe zum Versenden von Anhängen. Dies funktioniert ziemlich ähnlich wie beim Facebook Messenger: Will man zum Beispiel ein Foto verschicken, so öffnet sich unterhalb des Eingabefeldes eine Minigalerie, wobei man mit Antippen auf den FAB in die reguläre Galerie-App zur Auswahl eines Fotos gelangt.

Google-Hangouts-4-leak-Fotos
Google-Hangouts-4-leak-emojis
Google-Hangouts-4-leak-chatfenstr

Auch an vielen anderen Stellen gibt es kleine Verbesserungen, die die Nutzerfahrung von Hangouts in der Summe deutlich aufwerten dürften. Angeteasert wurde außerdem von Android Police-Chef Artem Russakovskii, dass es wohl einen vollwertigen Support für Android Wear in der neuen Version von Hangouts geben wird. Bislang sind die Möglichkeiten zur Kommunikation über Hangouts unter Android Wear eher eingeschränkt –  bis auf ein Foto von der neuen App auf der LG Watch Urbane wurden von Russakovskii hierzu bislang jedoch noch keine weiteren Details herausgegeben.

hangouts-4.0-amdroid-wear-1

Weiterhin fehlt indes eine für Tablets optimierte Benutzeroberfläche. Bis zum finalen Release von Hangouts 4.0 bliebe Google theoretisch noch ein wenig Zeit, um eine für große Screens optimierte Oberfläche zu integrieren. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und berichten, sobald die neue Version verfügbar ist.

Quelle: Android Police

LG Watch Urbane bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung