Offenbar wird Hangouts bald ein essenzielles Feature verlieren: Wie die Kollegen von Phandroid berichten, soll Google in einem zukünftigen Update den eisernen Besen auspacken und seinem Messenger die Fähigkeit nehmen, SMS und MMS zu versenden. 

 

Google Hangouts

Facts 

Die Informationen selbst stammen aus einer „vertrauenswürdigen Quelle“, wie Phandroid es schreibt, die mit der Materie angeblich vertraut sei. Wieso man in Mountain View angeblich den Rotstift ansetzt und der Hangouts-App den Versand von SMS und MMS nehmen möchte, ist hingegen unklar. Möglich ist, dass sich das Entwicklerteam zukünftig lediglich auf die Kernfunktionalität konzentrieren möchte, sprich: den Versand von Nachrichten, Bildern und Videos übers Datennetz. Damit würde Hangouts noch deutlicher zu den Platzhirschen von WhatsApp und Facebook Messenger in Konkurrenz treten.

Hangouts: SMS- und MMS-Funktion stand nie im Fokus

Ohnehin stand der Versand von SMS- oder MMS-Nachrichten nie im Fokus von Hangouts, sondern fühlte sich mehr wie ein „Afterthought“, also ein künstliches Anhängsel an. Da Google im vergangenen Jahr außerdem die SMS-App aus Android 5.0 Lollipop in den Play Store eingestellt hat, gibt es bereits eine funktionale und hübsch anzusehende Alternative. Wann das offizielle Ende der SMS- und MMS-Funktion in Hangouts kommt — sofern das Gerücht freilich der Wahrheit entspricht – ist hingegen noch unklar.

Den Informationen von Phandroid zufolge, soll die Änderung aber keinerlei Auswirkungen auf Project Fi und Google Voice haben, die in unseren Breitengraden aber sowieso nicht genutzt werden können. Wir informieren euch selbstredend, sobald mehr Details dazu durchsickern.

Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Phandroid

Moto X Play bei Amazon kaufen

 

Moto X Play mit Vertrag bei DeinHandy.de

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.