Hangouts-App: Telefonieren per Google Voice funktioniert jetzt schon - so geht's

Frank Ritter 4

Googles Telefoniedienst Voice wird demnächst offenbar komplett in Hangouts integriert – soviel ist bekannt. Unter iOS ist ein Teil der Funktionalität bereits implementiert, nun mehren sich die Hinweise darauf, dass auch unter Android bald Voice-Funktionalität in Hangouts integriert wird. Mit einem Kniff kann man sogar jetzt schon über die Hangouts-App telefonieren. Wir zeigen, wie es geht.

Hangouts-App: Telefonieren per Google Voice funktioniert jetzt schon - so geht's

Der Reihe nach: Den USA durchaus beliebten Service Google Voice kann man in Deutschland noch nicht mit vollem Funktionsumfang nutzen. So fehlen hierzulande etwa die Möglichkeiten, eine eigene Telefonnummer zu erhalten und auf bestehende Handy- beziehungsweise Festnetznummern umzuleiten sowie die Mailbox mit automatischer Transkription von hinterlassenen Nachrichten in Text zu nutzen. Dennoch kann man auch bei uns bereits über Voice telefonieren – dazu muss man lediglich unter google.com/voice Guthaben aufladen und das Gmail-Webinterface zum Telefonieren per PC-Mikrofon nutzen.

Dass die Funktionalität zu VoIP-Telefonie auch schon in der Hangouts-App funktioniert, hat nun ein US-amerikanischer reddit-Nutzer herausgefunden – und wir konnten das in Deutschland reproduzieren. Der Trick ist, dass das Telefonat auf dem Rechner initiiert und dann auf das Smartphone mit Hangouts-App transferiert werden muss. So funktioniert’s:

google-voice-gmail-widget

Schritt 1: Voraussetzung: Im Voice-Account muss Guthaben vorhanden sein. Über Google Mail im Desktop-Browser zunächst ein normales Telefongespräch starten. Dafür muss man im Chat-Widget auf den Telefonhörer in der Nachrichtensuche klicken und den gewünschten Gesprächspartner auswählen beziehungsweise eine Nummer eingeben.

google-hangouts-voice-call-chrome-desktop-browser

Schritt 2: Wenn das Gespräch läuft, die Hangouts-App am Android-Smartphone beziehungsweise -Tablet starten.

hangouts-voice-smartphone-1
hangouts-voice-smartphone-2-edit

Schritt 3: In Hangouts am Smartphone wird ganz oben ein laufendes Gespräch angezeigt. Darauf klicken und dann auf den grünen Balken – das Gespräch wird prompt von der Hangouts-App übernommen, läuft aber noch parallel über beide Kanäle.

hangouts-voice-smartphone-3
hangouts-voice-smartphone-4
hangouts-voice-smartphone-5

Schritt 4: Nun noch am Rechner das Gespräch beenden und am Smartphone gegebenenfalls die Audioausgabe per Lautsprecher beenden. Am Smartphone kann nun weitertelefoniert werden.

Die Gesprächsqualität war in unserem kurzen Test akzeptabel. Das Telefonat kann auf diese Weise offenbar sogar weitergeführt werden, wenn das WLAN verlassen und in eine mobile Datenverbindung gewechselt wird (von uns nicht getestet).

Da die technische Funktionalität vorhanden ist und im Prinzip nur noch ein „Anrufen“-Button für die VoIP-Telefonie in Hangouts fehlt (es gibt bereits eine Schaltfläche mit Telefonhörer-Icon, der ist allerdings mit der normalen Telefoniefunktion verknüpft), gehen wir davon aus, dass das Feature bald offiziell gemacht wird. Als Termin bietet sich die Google I/O Ende Juni an. Bleibt zu hoffen, dass das Feature nicht US-exklusiv bleibt – angesichts von Konkurrenten wie Skype, Viber, UppTalk sowie der Tatsache, dass Facebook bereits Telefonie integriert hat und auch WhatsApp in Kürze nachziehen wird, kann sich Google das eigentlich nicht leisten.

Quelle: JasonMaloney101 @ reddit [via droid-life]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsung Galaxy A40: Screenshot erstellen – so geht’s

    Samsung Galaxy A40: Screenshot erstellen – so geht’s

    Wenn ihr auf eurem Handy ein Abbild des angezeigten Bildschirms machen wollt, klappt das mit einem Samsung-Smartphone auf verschiedene Weise. GIGA zeigt euch in diesem Artikel, wie ihr auf eurem Samsung Galaxy A40 einen Screenshot erstellen könnt.
    Robert Kägler
  • Unerwarteter Kassenschlager: Dieses Handy rollt die Verkaufscharts auf

    Unerwarteter Kassenschlager: Dieses Handy rollt die Verkaufscharts auf

    Weder Samsung noch Huawei: Still und leise hat sich ein Handy eines ganz anderen Herstellers an die Spitze der Verkaufscharts bei Amazon gesetzt. Das könnte an der besonders guten Kamera liegen – und vielleicht auch am Preis. In Deutschland hingegen hat das Handy ein kleines Problem, wie sich zeigt.
    Simon Stich 1
* Werbung