Google Kalender und Outlook synchronisieren und Daten übertragen

Martin Maciej 3

Der Google Kalender hat sich für viele Nutzer als komfortable Lösung etabliert, um seinen privaten, sowie geschäftlichen Termine überall online aufrufen zu können. Nutzt ihr im Büro oder am Uni-Rechner Outlook, kann es sinnvoll sein, die Daten aus dem Google Kalender mit Outlook zu synchronisieren. So könnt ihr über beide Anwendungen gleichermaßen auf die Termine zugreifen.

Synchronisiert ihr Termine zwischen Google Kalender und Outlook, werden die Daten und Termine in den jeweils anderen Kalender übertragen. Ganz einfach geht die Synchronisierung zwischen Outlook und Google Kalender mit der kostenlosen Anwendung Google Calendar Sync.

 

Google Tricks: Neue Funktionen, Easter Eggs und Hilfen für die Suchmaschine

Google Kalender und Outlook synchronisieren

Vor einiger Zeit konntet ihr die Daten zwischen den Kalendern noch mit Google Sync abgleichen. Wie Google aber schon oft bewiesen hat, stellt man laufende und nützliche Dienste gerne ein. Aber es gibt auch genug weitere Möglichkeiten, um die Daten vom Google Kalender in Outlook und umgekehrt zu übertragen. Hierfür müsst ihr in Outlook lediglich euren Google Kalender abonnieren. Hierfür meldet ihr euch bei Google an und öffnet den Google Kalender. Im linken Fensterbereich sucht ihr im Abschnitt „Kalender“ nach dem Eintrag, der in Outlook übertragen werden soll. Mittels kleinem Pfeil könnt ihr die „Kalender-Einstellungen“ öffnen. Im neuen Fenster sucht ihr den Eintrag „Privat-Adresse“ und wählt dort das grüne Symbol „ICAL“. Klickt dies an und ihr seht im neuen Fenster eine URL, die ihr nicht aufruft, sondern kopiert.

Google Kalender in Outlook abonnieren und Daten übertragen

Mit der Kalender-URL in der Zwischenablage öffnet ihr nun Microsoft Outlook. Dort wählt ihr über die Menüleiste „Datei“-„Informationen“ und öffnet die „Kontoeinstellungen“. Weiter geht es mit dem „Kontoeinstellungen“, wo ihr im neuen Fenster den Reite „Internetkalender“ aufruft und „Neu“ wählt. Fügt hier die Kalender-URL aus der Zwischenablage ein und bestätigt mit „Hinzufügen“.

Folgt den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm und gebt einen Ordnernamen an. Überprüft unter „Speicherort“, ob dort die Adresse für euren Google Kalender in Outlook eingetragen ist. Bestätigt mit „OK“ und öffnet im Outlook-Kalender „Alle Ordner“. Unter andere Kalender setzt ihr den Haken bei eurem eingefügten Google Kalender. Nun seht ihr alle Daten aus dem Google Kalender auch in Outlook. Einen großen Haken hat dieser Vorgang jedoch: Die Synchronisation auf diesem Wege ist nur einseitig. Leider könnt ihr in den Google Kalender über Outlook keine neuen Daten über Outlook eintragen.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung