Gmail: Update der Google Mail-App mit Wischgesten, Pinch-to-Zoom

Frank Ritter 11

Wer ein Gerät mit Android 4.0 oder 4.1 besitzt und heute morgen seine Apps aktualisiert hat, dürfte auch über ein Update der Gmail-App gestolpert sein. Die neue Version bringt dem Client für Google Mail zwei Funktionen bei, die bislang exklusiv für Geräte mit Android 4.2 waren: Wischgesten in Mail-Übersichten und Pinch-to-Zoom in einzelnen Mails. Die letztgenannte Funktion muss allerdings vom Nutzer aktiviert werden. Wir zeigen, wie das geht.

Gmail: Update der Google Mail-App mit Wischgesten, Pinch-to-Zoom

Über die Segnungen des neuesten Gmail-Clients wissen wir bereits aus einem geleakten Firmware-Dump des Nexus 4 von Mitte Oktober Bescheid. Damals gaben die Kollegen von Android Police die APK der neuen Gmail-App an alle interessierten Nutzer heraus, wurden aber von Google anschließend gebeten, die App wieder vom Server zu nehmen, da sie noch unfertig sei. Wie sich später herausstellte, gab es Probleme im Zusammenhang mit Google Now: Sprachbefehle, die das Versenden einer Mail beinhalteten, ließen die Such-App abstürzen. Mit Android 4.2 hielt dann die „echte“ neue Gmail-Version auf den Nexus-Geräten Einzug. Nun wird diese auch für alle anderen Geräte mit Android 4.0 und höher ausgerollt.

Eine der besten Funktionen in der neuen App ist merkwürdigerweise standardmäßig nicht aktiv, sondern muss über die Einstellungen aktiviert werden: Die Pinch-to-Zoom-Gesten, mit denen man per Zweifingergeste in eine Mail hineinzoomen kann, verbirgt sich kryptisch unter Einstellungen → Allgemeine Einstellungen → Nachrichten automatisch anpassen.

gmail-pinch-to-zoom-wischgeste

Die Wischgesten sind hingegen standardmäßig aktiv. Im Posteingang und Inbox-Labels archiviert man Nachrichten mit einem Wisch nach links oder rechts, im Spam werden sie direkt gelöscht, im Papierkorb funktionieren „Swipes“ wiederum gar nicht. Wer sich mal „verwischt“, kann die Aktion aber durch einen Tap auf die Rückgängig-Schaltfläche schnell wieder rückgängig machen.

Man kann auch anpassen, was eine Wischgeste genau bewirkt: Im ebenfalls sehr kryptisch benannten (bzw. mies übersetzten) Menü Einstellungen → Allgemeine Einstellungen → Konversationsliste verschieben findet man entsprechende Optionen und kann sogar einstellen, dass eine Wischgeste gar nichts bewirkt.

Mit dem Update ebenfalls verbessert wurde die Fotoansicht, außerdem kann man Bilder und Videos jetzt komfortabler an eigene Mails anhängen.

Wer die neue Gmail-App noch nicht per automatischer Update-Funktion erhalten kann, muss sie manuell über den Play Store am Gerät aktualisieren:

Download: Gmail (kostenlos)

Gmail (kostenlos) qr code

Wie gefallen euch die neuen Funktionen der Gmail-App? Sinnvoll oder zu gut versteckt und inkonsistent? Meinungen in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung