In Qype können Nutzer seit 2009 Bewertungen für Bars, Clubs, Restaurants abgeben und darüber diskutieren. Der Dienst von einem deutschen Startup aus Hamburg war erfolgreich, wurde dann aufgekauft und jetzt geschlossen.

 

Google Maps

Facts 

Manchmal ist es gar nicht so toll, erfolgreich zu sein. Die US-Plattform Yelp hat Qype vor einem Jahr für 50 Millionen Dollar übernommen. Qype wird seinen Dienst nun zum 30. Oktober einstellen. Da die beiden Dienste nahezu identisch waren, scheint dieser Schritt nur konsequent, schade ist es aber trotzdem, dass eine deutsche Marke verschwindet.

Qype dürfte den meisten Nutzern von Google Maps bekannt sein, da die Bewertungen des Portals automatisch in Maps integriert wurden. Qype-Nutzer können jetzt immerhin ihre Daten zu Yelp übertragen. So endet also die Ära der 2009 gestarteten Plattform.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 Tipps, um Google Maps als Reiseführer einzusetzen

Überführt werden übrigens nur Photos und Berichte, Guides und Ähnliches gehen verloren.

Quelle: Deutsche Startups

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).