Google Maps: Echtzeit-Verkehrsdaten verbessert

Daniel Kuhn 3

Das kostenlose Kartenmaterial von Google Maps ist super um zu sehen wo man ist, wo etwas ist und wie man dort hinkommt. Unter Android besteht zudem bekanntlich auch die Möglichkeit sich von A nach B navigieren zu lassen. Ein Google Maps-Feature ist dabei allerdings eher unbekannt, nämlich die Möglichkeit Verkehrsdaten in Echtzeit einzublenden. Diese Funktion wurde nun nochmals von Google verbessert.

Im offiziellen Blog des Google Maps und Earth-Teams wurde vor Kurzem bekannt gegeben, dass die Nutzung von Verkehrsdaten sowohl in der Browser-basierten- als auch der Android-Version von Google Maps verbessert wurde. Zum einen wurde das Angebot in einer Vielzahl neuer Städte weltweit ausgerollt, zum anderen wurde die Genauigkeit der erhobenen Daten, auch hierzulande, verbessert. Sie werden unter anderem durch anonymisierte Bewegungsdaten von jedem Android-Nutzer erhoben, der Google Maps unterwegs benutzt. Voraussetzung ist natürlich, dass in die Nutzung der Standortdaten eingewilligt wird.

Um die Verkehrsdaten auf dem Android-Gerät einzublenden, muss in der Google Maps-App der Layer „Verkehrslage“ eingeblendet werden. Kurz darauf verfärben sich die Straßen auf der Karte, je nach Verkehrslage Grün, Gelb oder Rot. In der Navigation besteht nun zudem die Möglichkeit, staugefährdete Gebiete mithilfe einer Alternativ-Route zu umfahren.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 Tipps, um Google Maps als Reiseführer einzusetzen

Aber auch im Browser kann man die aktuelle Verkehrssituation einblenden lassen (hier zum Beispiel für Berlin) um sich über die Situation auf den Straßen zu informieren, wobei der Nutzen dieser Funktion auf einem Laptop zugegebenermaßen eher niedrig ist. Aber man kann sich zusätzlich auch über das typische Verkehrsaufkommen an einem beliebigen Wochentag zu bestimmten Tageszeiten anzeigen lassen. Wie das funktioniert, erklärt Google in diesem Video.

Live and Typical Traffic in Google Maps.

Natürlich profitiert auch die Einschätzung für Wege in den entsprechenden Jelly Bean-exklusiven Google Now-Karten von der Verbesserung der Verkehrsdaten, etwa für den täglichen Arbeitsweg. Was haltet ihr von der Funktion? Nutzt ihr sie regelmäßig, oder verwendet ihr andere Alternativen? Und lasst ihr Google auf eure Standortdaten zugreifen um die Genauigkeit der Daten zu verbessern?

Download: Google Maps (kostenlos)

Google Maps (kostenlos) qr code

Quelle: Google Lat Long Blog [via mobiflip]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung