15 Jahre Google: Interaktives Doodle zum ungenauen Geburtstag

Jonas Wekenborg

Happy Piñata! Das heutige Google Doodle ist endlich wieder interaktiv, also genau das Richtige für die Monitorpause zwischendurch. Damit feiert Google seinen 15. Geburtstag, wenn auch mit ungenauem Datum.

„Wer bei Google nach Google sucht, ist doof!“ Gar nicht, denn vor 15 Jahren wurde Google Inc. gegründet, die Firma hinter der mittlerweile meist genutzten Suchmaschine der Welt. Aber wer heute genau hinsieht, dem fällt auf, dass Google in seinem Infofenster als Gründungsdatum den 4. September angibt - und nicht den heutigen 27.:

google-gründungsdatum

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

 

Und tatsächlich, sowohl die offizielle Unternehmensgeschichte als auch die englische Wikipedia sprechen vom 4.9.1998 als Datum, an dem der Antrag für die Gründung von Google Inc. eingereicht wurde. Die deutsche Wikipedia nennt im Fließtext zur Firma den 7. September 1998 als Gründungsdatum. Das Kuriose: Google selbst feiert mindestens seit 2005 am 27. September seinen Geburtstag.

Dieses Datum wird wiederum im deutschen Wikipedia-Eintrag zur Suchmaschine als das Datum genannt, an dem aus „BackRub“ „Google“ wurde - offenbar ein Fehler. Laut offizieller Geschichte und US-Wikipedia fand diese Umstellung schon ein Jahr früher statt, am 15.9.1997, als die Domain google.com registriert wurde.

Zum letzten runden Jubiläum 2008 erklärte der deutsche Google-Sprecher Stefan Keuchel, der 27. sei der Tag gewesen, an dem die Gründungsformalitäten erledigt waren und der Investoren-Scheck eingereicht werden konnte. Der Suchmaschinen-Experte Danny Sullivan vermutete, dass 2005 der Geburtstag etwas nach hinten verschoben wurde, um eine neue Rekordzahl von indizierten Seiten verkünden zu können.

Die offizielle Google-FAQ von 2006 (heute nicht mehr online) gab jedenfalls schon damals zu: „Das exakte Datum, an dem wir unseren Geburtstag feiern, ist über die Jahre mehrmals hin und her geschoben worden - je nachdem, wann wir Lust auf Kuchen hatten.“  Insofern ist die Uneindeutigkeit offenbar Tradition - wie auch die Vorliebe für Doodles zu „krummen“ Geburtstagen von Persönlichkeiten.

Das Google Doodle spielen

Das interaktive Google Doodle lässt euch heute kräftig auf die Piñata hauen. Die lustigen Google-Buchstaben schmeißen bei eisigen Herbsttemperaturen eine fröhliche Gartenparty und ihr dürft kräftig auf die Bonbontorte kloppen und euch mit Freunden via Google+ die Highscores hin und her schicken. Viel Erfolg und viel Spaß!

Google: Eine Erfolgsgeschichte

1996 startete der Vorläufer BackRub der heute größten Suchmaschine und wurde 1997 in Google umbenannt. Zwar hat sich das Design der Suchmaschine seitdem kaum verändert, doch macht genau diese stilisierte Umgebung den Marktführer unter den Suchmaschinen aus.

Mit kontextsensitiver Werbung in Form von AdSense schaffte es Google schließlich, eine ganze Menge Geld anzuhäufen und so nebenher noch einige Software-Lösungen zu kaufen, die mittlerweile über die Google-Seite zu erreichen sind.

Mittlerweile gehören einige der wichtigsten Portale im Internet wie zum Beispiel YouTube,  Google Earth oder Google+ zu Google und sichern dem Unternehmensriesen somit seinen Stand.

Die Google-Suchmaschine bedient sich Webcrawlern, die das Internet anhand von Links absuchen und Seiten im Suchindex aufnehmen und nach verschiedenen Kriterien sortieren. Gegliedert werden sie dabei nach Suchbegriffen und Schlüsselwörtern. Insgesamt sollen mehr als 200 Faktoren bestimmen, wie eine Seite in den Suchanfragen rankt.

Um den täglichen Verkehr von etlichen Millionen Suchanfragen bewältigen zu können, betreibt die Google Inc. weltweit verteilte Rechenzentren.

Easter Eggs mit Google

Probiert doch einmal folgende Eingaben in der Google Suche aus und staunt:

  • Zum Jubiläum: Google in 1998 (in der englischen Version)
  • Do a Barrel Roll
  • Zerg Rush
  • Hex, binary oder octal
  • Answer to Life, the universe and everything

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung