Google Doodle mit Friedrich Nietzsche: Alle Gute zum Geburtstag!

Martin Maciej

Heute vor genau 169 Jahren kam ein gewisser Friedrich Nietzsche in Röcken, Sachsen-Anhalt, zur Welt. Benutzer der Suchmaschine Google bekommen heute ein entsprechendes Google Doodle zu Ehren von Friedrich Nietzsche präsentiert.

Google Doodle mit Friedrich Nietzsche: Alle Gute zum Geburtstag!

Der große Denker Nietzsche sollte jedem Deutschen mit ein wenig Allgemeinbildung ein Begriff sein. Insbesondere sein Werkgilt als philosophisches Meisterwerk.

Google Doodle ehrt Friedrich Nietzsche mit Doodle

Wie es bei Künstlern vielfach bekannt ist, kam Nietzsche erst posthum zu seinem Ruhm als Philosoph. Insbesondere Nietzsches Schwester Elisabeth war maßgeblich daran beteiligt, Nietzsches Ruf als weltweit angesehener Philosoph zu etablieren. Kurz vor Nietzsches Tod im August 1900 in Weimar sammelte Elisabeth die Werke Nietzsches zu einer umfassenden Gesamtausgabe im Nietzsche-Archiv.

Während andere Doodles häufig mit bunten Inhalten und interaktiven Elementen aufwarten, ist das heutige Doodle eher schlicht gehalten und regt, wie könnte es anders sein, zum Nachdenken und Philosophieren an.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht.

169. Geburtstag Friedrich Nietzsches mit Doodle gefeiert

Das Doodle stellt eine abstrakte Form eines Kopfes dar und ist in den Farben schwarz-weiß gehalten. Auch der berühmte Google-Schriftzug wird heute nicht in den bekannten bunten Farben präsentiert, sondern ist dezent in weiß („Go“), bzw. schwarz („gle“) gehalten. Wie es sich für einen schillernden Philosophen gehört, liegt der Fokus des Friedrich Nietzsche-Doodles auf seinem Gehirm, dem schillernden Element des Doodles. Was erzähle ich lange: Schaut euch das Google Doodle zu Friedrich Nietzsche selber an und lasst euch für einen kurzen Moment zur Ruhe und zum Philosophieren bringen. Klickt ihr das Doodle an, erhaltet ihr die entsprechenden Suchergebnisse zu Friedrich Nietzsche.

friedrich-nietzsche-doodle-suche

Google ehrt regelmäßig bekannte Personen der Weltgeschichte oder bedeutungsvolle Ereignisse der Menschheit mit einem entsprechenden Doodle. In der Regel werden dabei nicht gerade und runde Geburtstage gefeiert, sondern, so wie im heutigen Falle bei Friedrich Nietzsche, unerwartete Termine und Anlässe für das Doodle ausgewählt.

Übersicht vergangene Google Doodles

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung