Man kennt das: Man möchte sich gerne per Street View einen etwas abgelegenen Teil der Welt anschauen, schaut aber nur in die Röhre, da Google (vor allem in Deutschland) noch nicht überall mit dem Photo-Auto bzw. dem Foto-Rucksack unterwegs war. Kein Grund zu verzagen, jetzt kann man sich selbst eine Art Street View mit dem eigenen Smartphone basteln!

 

Google Street View

Facts 

Auch in meinem aktuellen Wohnort, dem schönen Marburg, gibt es außer ein paar bestimmten Plätzen keinerlei Street View Photos. Vielleicht sollte ich also mal eine Tour starten, um diese große Lücke etwas zu schließen.

Zumindest ist dies ab jetzt möglich. Es hängt jetzt von euch ab, ob es Bilder eures kleinen Heimatdorfs gibt oder nicht. Dabei handelt es sich um ein neues Feature in Googles View-Community. Alles, was ihr braucht, ist ein eigenes Smartphones (welches 360°-Bilder schießen kann).

Photos konnten schon seit einiger Zeit hochgeladen und geteilt werden, jetzt ist es aber möglich, die verschiedenen Sphären zu verbinden und ein eigenes Netz zu erstellen. Das Ganze funktioniert dabei genau wie Street View und diejenigen, die es ausprobiert haben, sind positiv überrascht, wie gut es klappt (wir hatten leider noch nicht die Möglichkeit).

Wie die neue Möglichkeit genau funktioniert, könnt ihr euch unter dem ersten Quelllink durchlesen.

Quelle: Google Maps, via Android Central, Artikelbild von Shutterstock

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.