74. Geburtstag von Aiga Rasch: Ein Doodle im Stil der Drei ???-Cover

Kristina Kielblock

Die grafische Umgestaltung des Google-Suchmaschinen-Logos, das sogenannte Doodle, ist heute dem 74. Geburtstag der Illustratorin und Malerin Aiga Rasch gewidmet, die am 10.07.2015 74 Jahre alt geworden wäre. Erst vor kurzem wurden wir auf diesem Weg an den Master of Monsters erinnert, dessen Filme viele kennen und dennoch bei seinem Namen zunächst stutzen. Auch Aiga Rasch ist nicht allen ein Begriff, obschon ihre Illustrationen bei vielen von uns angenehme Kindheitserinnerungen wecken.

Aiga Rasch war eine deutsche Grafikerin, Illustratorin und Malerin, deren unverwechselbaren Stil die meisten wohl von ihren bekanntesten Arbeiten, den Buch-Cover-Illustrationen der Drei Fragezeichen Bücher, kennen werden. Prägnant, kraftvoll und bunt - durch die Handschrift der Künstlerin wurden die Buchcover zu unverwechselbaren Ikonen.

Die drei ??? und die geheimen Bilder: 175 Cover und ihre Geschichte*

Alles Gute zum Geburtstag Aiga Rasch!

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

Die heutige Logo-Verfremdung wurde von dem Google-Doodler Brain Kaas designed, der uns an seiner kreativen Arbeit teilhaben lässt und uns Einblicke in die Entwicklung des heutigen Logos gewährt. Zu Beginn stand die Idee im Vordergrund, Buchcover in die Logo-Buchstaben zu integrieren.

74.geburtstag von aiga rasch google doodle skizze

Diesen Versuch haben Kaas und seine Team aber verworfen, weil er doch zu entfernt von Raschs tatsächlichen Illustrationen erschien und sie zusätzlich herausfanden, dass die drei Detektive - und jetzt alle: Justus Jonas (Erster Detektiv), Peter Shaw (Zweiter Detektiv) und Bob Andrews (Recherchen und Archiv) - tatsächlich nie auf einem der Cover in Erscheinung getreten sind. Der zweite Versuch ist dann sehr viel mehr an den Stil von Aiga Rasch und an konkrete Buchcover angelehnt.

74.geburtstag von aiga rasch google doodle skizze
Cover-Gestaltungen von Aiga Rasch als Vorlage

Auf welche Buchtitel Brain Kaas hier referiert, ist der seitlichen Beschriftung zu entnehmen, laut eigenen Angaben hat er bewusst welche ausgewählt, die zwar mysteriös und gruselig, aber nicht gewalttätig oder zu bedrohlich sind. Man kann sehen, dass dieser Ansatz weiter verfolgt wurde und die endgültige Ausarbeitung lässt sich jederzeit genau betrachten, wenn man die Google-Startseite öffnet.

Wer genau hinschaut, wird feststellen, dass sich zwei Referenzen verändert haben, denn statt ist das G nun eine Anspielung auf den  und das O erinnert nun an nicht mehr an die Geschichte mit dem , sondern bezieht sich in der Gestaltung auf .

Aiga Rasch: Sie hat die Drei ??? zum Kult gemacht

Es herrscht Einigkeit darüber, dass ihre Illustrationen - kraftvolle, bunte Mini-Gemälde vor schwarzem Hintergrund - die Bücher und Hörspiele zu etwas einzigartigem gemacht haben. Der Erfolg der Serie ist nicht von ihren Bildern zu abstrahieren, sie waren klar und gleichzeitig geheimnisvoll - auf Kinder hatten sie eine magische Wirkung.

Aiga Rasch selbst wurde 1941 in Stuttgart geboren und bekam ihr Talent sozusagen mit der Muttermilch verpasst, denn ihre Mutter, Lilo-Rasch-Naegele, war eine europaweit bekannte Malerin und Modegrafikerin. Obschon sie erst ein geisteswissenschaftliches Studium begann, führte sie ihr Weg dann doch zur Grafik.

Aiga Rasch 74. Geburtstag drei fragezeichen und die singende schlange

Sie arbeitete für verschiedene Verlage, als sie sich an der Ausschreibung für die Cover-Gestaltung der Drei ??? bewarb. Ihr Entwurf war gewagt, gerade der schwarze Hintergrund war für ein Kinderbuch in diesen Zeiten ungewöhnlich, aber sie bekam den Zuschlag. Der Kosmos-Verlag hat diese Entscheidung nie bereut, sondern betont, wie maßgeblich Aiga Raschs Illustrationen zum kommerziellen Erfolg der Bücher beigetragen hat.

Die ungewöhnliche Illustratorin ist am heiligen Abend 2009 verstorben.

Die drei ??? auf Amazon*

Bildquelle: Google Doodle

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung