Audrey Hepburn: 85. Geburtstag – Google feiert legendäre Schauspielerin

Martin Maciej

4. Mai 1929: Audrey Hepburn wird in Ixelles/Elsene, Belgien als Edda Kathleen van Heemstra Hepburn-Ruston geboren. 4. Mai 2014: Google ehrt die Schauspielerin, die u. a. einen Oscar, drei Golden Globes, einen Emmy und einen Grammy einheimsen konnte, mit einem eigenen Doodle. Sucht ihr heute nach Begriffen auf der beliebtesten Suchmaschine der westlichen Welt, erhaltet ihr die kommenden 24 Stunden ein abgeändertes Logo zu Ehren der Schauspielerin bei Google zu sehen.

Insbesondere in den fünfziger und sechziger Jahren zählte Audrey Hepburn zu den Lichtgestalten der Schauspielerinnen. Zum Ausklang ihrer Schauspielkarriere widmete sich Hepburn primär karitativen Zwecken und war Sonderbotschafterin bei der UNICEF. In jungen Jahren versuchte sich Hepburn insbesondere beim Ballet, sowie in der Modefotographie. Ihren ersten Auftritt vor der Kamera hatte Audrey Hepburn 1948 im Alter von 19 Jahren. Während eines Auftritts beim Ballett fiel Hepburn dem niederländischen Dokumentarfilmer Charles Huguenot van der Linden ins Auge, so dass ihr eine kleine Rolle im Werbefilm „Nederlands in 7 Lessen“ angebote wurde. Nachfolgend erhielt sie mehrere Rollen in britischen Filmen. Zudem tanzte Hepburn auf der Bühne in der Londoner Show „High Button Shoes“.

Nederlands in zeven lessen (with Audrey Hepburn 1948).

Audrey Hepburn: Google feiert 85. Geburtstag der Schauspielerin

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

In Hollywood wurde man auf Audrey Hepburn vor allem aufmerksam, als diese die Rolle der Gigi in der gleichnamigen Broadway-Inszenierung 1951 übernommen hat. Die erste Hauptrolle gab es für die kindliche und doch weibliche Darstellerin neben Gregory Peck in „Ein Herz und eine Krone“ 1953. Mit dieser Rolle konnte Hepburn den Oscar als beste Hauptdarstellerin abräumen. 1954 folgte die Hauptrolle in Billy Wilders „Sabrina“.

Im gleichen Jahr heiratete Audrey Hepburn den Schauspieler-Kollegen Mel Ferrer, an dessen Seite sie zudem in der Tolstoi-Verfilmung „Krieg und Frieden“ auf der Leinwand zu sehen war. Weitere bis heute unvergessene Meisterwerke der Filmkunst mit Audrey Hepburn sind u.a.:

  • Funny Face
  • Ariane – Leibe am Nachmittag
  • Denen man nicht vergibt
  • My Fair Lady
  • Geschichte einer Nonne
It's So Audrey! A Style Icon.

Ihre wohl bekannteste Rolle spielte Hepburn als Holly Golightly in „Frühstück bei Tiffany“ 1961. Diese Rolle brachte ihr immerhin die vierte Oscar-Nominierung ein.

Audrey Hepburn: Legendäre Schauspielerin und Botschafterin für hilfsbedürftige Kinder

Trotz mehrfacher Oscar-Nominierungen konnte die britisch-niederländische Schauspielerin den begehrten Filmpreis jedoch nur einmal gewinnen. Die LeserInnen der britischen Zeitschrift „New Woman“ kürten Hepburn 2006 als schönste Frau aller Zeiten.

audrey-hepburn-film-oscar

Ab 1988 setzte sich die Schauspielerin im Namen des Kinderhilfswerks UNICEF als Sonderbotschafterin für leidende und hilfsbedürftige Kinder ein. Ihre Hilfe wurde dabei nicht lediglich durch öffentlichkeitswirksame Auftritte deutlich. Vielmehr reiste Hepburn mehrfach an krisengeschüttelte und von Hungernsnöten geplate Gebiete, um Präsenz zu zeigen und Hilfe anzubieten. Ihre Popularität wollte Hepburn dazu nutzen, notleidenden Menschen helfen zu können und die Welt in einem kleinen, aber wirkungsvollen Ausmaß positiv zu beeinflussen.

audrey-hepburn-film-screenshot

Am 20. Januar 1993 ist Audrey Hepburn mit nur 63 Jahren in Tolochenaz/Lausanne in Folge einer Krebserkrankung gestorben. Berühmt wurde Audrey Hepburn insbesondere durch ihre eleganzte und stilvolle Art voller Würde und Mitmenschlichkeit.

Immer wieder verändert Google das Logo auf der Suchmaschine, um wichtige Personen der Menschheitsgeschichte, z. B. den Erfinder der Stromlinienführung Raimond Loewy oder die französische Schriftstellerin Simone De Beauvoir zu ehren oder aber an wichtige Daten, z. B. den Weltfrauentag oder Valentinstag zu erinnern. Häufig sind die Doodles interaktiv gehalten, wie zum Jahrestag des vermeintlichen UFO-Absturzes bei Roswell, wo gleich ein ganzes Mini-Adventure innerhalb des Doodles gespielt werden konnte. In der Regel wird der Google-Schriftzug jedoch für 24 Stunden lediglich optisch durch eine Zeichnung, bzw. ein künstlerisches Motiv verändert. Heute ziert die Google-Startseite eine nachdenklich aussehende, aber hübsche Audrey Hepburn in gezeichneter Form.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung