B.K.S. Iyengar: Google Doodle heute ehrt Yoga-Meister

Selim Baykara

Im neuen Doodle ehrt Google heute B.K.S. Iyengar, einen Mann der bislang wohl nur in der Yoga-Szene bekannt war. Heute wäre der indische Yoga-Lehrer 97 Jahre alt geworden - aus passendem Anlass gibt’s ein animiertes Google Doodle zu Ehren des Meisters.

Google Doodle B.K.S. Iyengar

B.K.S Iyengar: Google Doodle zum 97. Geburtstag

Google Doodles haben die schöne Angewohnheit Personen in den Mittelpunkt zu Rücken, von denen Otto-Normal-Sterbliche vermutlich noch nie etwas gehört haben. Heute trifft es dabei B. K. S. Iyengar, einen indischen Yoga-Lehrer, der am 14. 12. 2015 97 Jaher alt geworden wäre. Ganz so unbekannt ist der Yoga-Meister aber eigentlich gar nicht: Nach seiner Methode trainieren Millionen von Menschen, B.K.S. Iyengar selbst gab Kurse in Europa (u.a. Großbritannien, der Schweiz und Frankreich). Außerdem veröffentlichte er mehrere Bücher: Der Titel „“ wurde zu einem internationalen Bestseller.

Google Doodle zu Ehren von B.K.S. Iyengar

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

Wer ist also dieser Mann, den das renommierte US-Magazin „Time Magazine“ 2004 zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt kürte? Hier die wichtigsten Fakten zum Leben von B.K.S. Iyengar im Überblick:

  • Geboren wurde er am 14. Dezember 1918 in ärmlichen Verhältnissen in einer Brahmanenfamilie.
  • Als 15-Jähriger schaute er sich bei seinem Schwager einige Yoga-Übungen ab und probierte diese - erfolgreich - selbst aus.
  • Von da an begann er, selbst Yoga zu praktizieren, perfektionierte die Methode und entwickelte im Lauf der Zeit seinen eigenen unorthodoxen Stil.
  • 1952 besuchte ihn der weltberühmte Geiger Yehudi Mehuhin, um mit ihm Yoga zu üben - dieser überredete ihn auch nach Europa zu kommen und dort zu lehren.
  • Durch die Kurse die B.K.S. Iyengar dort gab, wurde Yoga auch im Westen bekannt.
  • 1966 veröffentlichte der Yoga-Meister das Buch „„, das in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde und zum Standardwerk wurde.
  • 1984 zog er sich aus dem aktiven Lehrbetrieb zurück, schrieb aber weiter Bücher und gab ab und zu auch noch Kurse.
  • Er starb im August 2014 im indischen Pune im Alter von 95 Jahren.

B.K.S. Iyengar - Das ist seine Yoga-Methode

B.K.S. Iyengar ist vor allem als Erfinder des Iyengar Yoga bekannt. Diese spezielle Yoga-Schule rückt das Gleichgewicht von Körper und Geist in den Mittelpunkt: Der Idealzustand soll durch körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation erreicht werden. Das Iyengar Yoga gilt als nicht sehr spirituell, sondern recht körperbetont, da es vor allem darum geht, die einzelnen Yoga-Positionen so präzise wie möglich auszuführen. Der Einsatz von Hilfsmitteln wie Kissen, Stühlen, Seilen ist dabei ausdrücklich erwünscht - so können auch ältere, körperbehinderte oder kranke Personen trainieren.

Schaut euch auch dieses YouTube-Video an, in dem B.K.S. Iyengar seine Yoga-Technik demonstriert:

 

Google Doodle heute ehrt B.K.S. Iyengar

Mit seiner Methode war B.K.S. Iyengar sehr erfolgreich - bei Yoga-Fans ist der Inder daher auch gut bekannt, auch wenn die meisten anderen vermutlich noch nie etwas von ihm gehört haben. Genau darum geht es beim Google Doodle aber auch. Der Suchmaschinen-Riese ehrt in regelmäßigen Abständen immer wieder Personen oder Ereignisse, die nur in Szene-Kreisen bekannt sind und bringt sie so einer breiteren Öffentlichkeit nahe. Kürzlich ehrte Google z.B. den Urmenschen Australopithecus Afarensis, davor war Dorothea Christiane Erxleben dran, die erste promovierte Ärztin Deutschlands. Schaut euch auch den interaktiven Doodle zu Wilbur Scoville an.

 Google Doodles: 10 der besten interaktiven Doodles*

Bildquelle Artikelbild: Mutt Lunker via Wikipedia

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung