Internationaler Frauentag 2016 heute: Ein Hoch auf die Damen dieser Welt

Martin Maciej 2

Heute ist es wieder soweit. Der 8. März steht ganz im Zeichen des weiblichen Geschlechts. Weltweit wird der „Internationale Weltfrauentag“ 2016 gefeiert. Wie in den vergangenen Jahren stehen auch beim Suchmaschinengiganten Google wieder die Frauen im Mittelpunkt.

Öffnet ihr die Startseite der Suchmaschine, seht ihr nicht das bunte, aber inzwischen langweilige Logo mit dem Schriftzug. Stattdessen findet ihr hier ein liebevoll animiertes Motiv mit skizzierten Frauen aus aller Welt und aller Altersgruppen. Der Google-Schriftzug ist in ein neues Gewand gehüllt. Das „O“ in der Mitte stellt einen riesigen Play-Button dar. Im Hintergrund des Buttons sind Monumente der Welt, z. B. Pyramiden, die Golden Gate Bridge oder der Eiffelturm in Paris zu sehen. Klickt ihr den Button an, werdet ihr zu den Suchergebnissen zum Thema „Internationaler Weltfrauentag 2016“ bei Google weitergeleitet.

google-weltfrauentag

Frauen, eine Mehrheit, die wie eine Minderheit behandelt wird.
(Lisa Kraemer)

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht.

Google feiert den Internationalen Frauentag 2016

Der Frauentag steht bei Google unter dem Motto „#OneDayIWill“. Für den Weltfrauentag heute hat sich Google eine Kamera geschnappt und Hunderte von Frauen in 13 verschiedenen Ländern besucht. Die Mädchen und Frauen sollten den Satz „One day I will…“ bzw. „Eines Tages werde ich…“ beenden. Befragt wurden Frauen in San Francisco, Rio de Janeiro, Mexico City, Lagos, Moskau, Kairo, Berlin, London, Paris, Jakarta, Bangkok, Neu Delhi und Tokyo. Die Ergebnisse mit verrückten, sinnvollen, tiefsinnigen oder selbstverständlichen Antworten findet ihr hier in einzelnen Videos:

Berlin

Kairo

Paris

Neu Delhi

London

Moskau

San Francisco

Bangkok

Jakarta

Lagos

Tokio

Rio de Janeiro

Warum gibt es den internationalen Frauentag 2016 am 8. März?

Der Internationale Weltfrauentag (International Women’s Day) findet jährlich am 8. März statt. Initiiert wurde der Feiertag in Europa, der auch „Tag der Frau“ oder „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau“ genannt wird, von Clara Zetkin. Erstmalig fand der Tag im Ersten Weltkrieg statt. Zusammen mit Käte Duncker setzte sie sich auf der Zweiten Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen für die Einführung eines Frauentages ein.

shutterstock_97713707

Die Idee hierfür stammt aus den USA. Dort wurde 1908 in der SPA (Sozialistische Partei Amerikas) ein Frauenkomittee gegründet, welches sich vorrangig für das Frauenwahlrecht in den USA einsetzte. In Deutschland wurde der erste Frauentag am 19. März 1911 gefeiert. Auch Dänemark, die Schweiz und Österreich-Ungarn ehrten die Damen dieser Welt erstmals an diesem Datum. Seit 1921 ist der 8. März festes Datum für den Internationalen Weltfrauentag. Lediglich in der Zeit von 1933 bis 1945 wurde der Weltfrauentag in Deutschland aufgrund seines sozialistischen Ursprungs pausiert. 1946 wurde er in der DDR wieder eingeführt, in West-Deutschland dauerte es noch rund zwei Jahrzehnte, bis der Tag zurück ins Bewusstsein gefunden hat. Die UN-Generalversammlung legte den 8. März im Jahr 1977 offiziell als Internationalen Frauentag fest. In China hat sich der Weltfrauentag sogar als fester Feiertag etabliert, an welchem die Frauen ihrer Arbeit nicht nachgehen müssen.

Internationaler Frauentag 2016 heute im Google Doodle

Anders, als an Rosenmontag oder Weihnachten dient der Weltfrauentag vorrangig nicht dazu, wild zu feiern. Vielmehr möchte man auf Missstände zwischen den Geschlechtern hinweisen, die auch 2016 noch Bestand haben. In vielen Orten wird für Frauenrechte und gegen Frauengewalt demonstriert. Aus den Reihen von Frauenrechtlerinnen wird derweil für eine Abschaffung des Weltfrauentags plädiert. Solange die Welt einen Tag wie den Weltfrauentag für die Schaffung einer Gleichberechtigung feiert, liegt keine Gleichberechtigung vor, so die Begründung.

Bildquelle: Roobcio , petarpaunchev

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung