Maria Callas: Google Doodle zum 90. Geburtstag der Opernsängerin

Martin Maciej 2

Letzte Woche gab es keinerlei Abwechslung auf der Google-Startseite. Pünktlich zum Öffnen der zweiten Tür im Adventskalender gibt es auch wieder eines der bunten Google Doodles bei der Suchmaschine Nr. 1 zu sehen. Das Doodle vom heutigen Montag ist der griechisch-italienischen Opernsängerin Maria Callas gewidmet. Leider ist das Doodle aber nicht auf der deutschen Seite der Suchmaschine zu sehen.

Verpasst auch nicht das Google Doodle zu Annette von Droste-Hülshoff am 10. Januar.

Am 16. Januar folgt das Doodle zu Dian Fossey, US-amerikanische Zoologin und Kämpferin für den Schutz der Berggorillas.

Wer dennoch einen Blick auf das Doodle vom 2. Dezember werfen möchte, kann dies z. B. auf der Seite von Google in Australien oder Google Frankreich tun. Doch wen zeigt das Google Doodle heute, wer war Maria Callas? 90 Jahre alt wäre die Sopranistin heute geworden. Geboren ist Callas als Tochter griechischer Einwanderer am 2. Dezember 1923 in New York unter dem Namen Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou. Den Namen Callas nahm die Familie in Manhattan an. Aus finanziellen Gründen kehrte Callas nach der Scheidung ihrer Eltern mit der Mutter und Schwester 1937 nach Athen zurück und arbeitete dort an ihrer Sangeskunst. Ihren ersten Auftritt vor großem Publikum hatte Maria Callas 1938 im Alter von 14 Jahren. Schon bald übernahm Maria Callas eine Rolle in der Royal Opera von Athen in Suppés Stück „Boccaccio“. Während des Zweiten Weltkriegs spielte Maria Callas auch vor den British Forces. Nach der Hochzeit mit dem Italiener Giovanni Battista Meneghini wechselte Maria Callas zur italienischen Staatsbürgerschaft.

Von den sängerischen Qualitäten der heute im Google Doodle geehrten Maria Callas könnt ihr euch in den folgenden Konzertaufnahmen in Videoform überzeugen lassen:

COMPLETE CONCERT: Maria Callas at Covent Garden, 4.11.1962.
Wollt ihr mehr von Maria Callas hören, findet ihr die Best Of-CD mit insgesamt
Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht
.

Maria Callas: Google zeigt Doodle der Opernsängerin

Bekanntestes Werk mit der Stimme von Callas ist Cherubinis Medea und die Darstellung der Violetta in Verdis La Traviata. Insgesamt spielte Callas 43 Partien und arbeitete an 34 Opern mit. Besonders ihre Stimmenvielfalt zeichnete Maria Callas als Opernsängerin aus. Privat kann Callas eine Liebesbeziehung zum griechischen Milliardär Aristoteles Onassis aufweisen. Das Techtelmechtel zwischen den Beiden wurde auch weitergeführt, als Onassis mit Jacqueline Kennedy, verheiratet war. Vor Onassis war eben jene Kennedy mit keinem geringeren als John F. Kennedy verheiratet.

Am 16. September 1977 starb Callas mit nur 53 Jahren an einer Lungenembolie. Wie von ihr gewünscht wurde sie nach ihrem Tod eingeäschert und ihre Überreste vor der griechischen Insel Skorpios verstreut. Wer das Kolumbarium im Pariser Friedhof Père Lachaise besucht, findet dort symbolisch ein Urnengrab für Maria Callas.

Maria Callas - Ave Maria.
Apple-Fans kennen die Protagonistin des heutigen Google Doodles, Maria Callas, von einem Poster für Apple Computer während der „Think Different“-Werbekampagne 1998.

Was zeigt das Google Doodle zu Maria Callas?

Im Gegensatz zu anderen Doodles mit interaktiven Spielen könnt ihr beim heutigen Doodle leichter nicht viel machen. Dennoch ist die Comic-hafte Zeichnung der Sangesdiva schön anzusehen. Das Doodle zeigt Callas in gezeichneter Form bei einem ihrer Opernauftritte vor einer gefüllten Bühne. Wer genau hinschaut, wird aus den Balkonverziehrungen des Opernhauses den Schriftzug Google herauslesen können.

Wollt ihr einen Blick auf ältere Doodles werfen, z. B. zum UFO-Absturz in Roswell, zum diesjährigen Halloween-Fest samt Hexe oder das Doodle zu Ehren des Psycho-Analytikers Hermann Rorschach, werft einen Blick ins Archiv der Google Doodles.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung