Pluto-Vorbeiflug der NASA-Sonde New Horizons: Ein Doodle für den Zwergplaneten

Kristina Kielblock

Heute, Dienstag den 14.07.2015 wird kurz vor 14 Uhr MESZ die Raumsonde New Horizons an Pluto vorbeifliegen und ihm mit 12.000 km Entfernung so nah sein wie niemals zuvor. Wir können diesen Moment dank des Google-Doodles auf der heutigen Startseite mithilfe einer animierten Verfremdung des Logos ganz konkret nachvollziehen.   

New Horizon hat bereits kürzlich Fotos vom Planet Pluto und seinem größten Mond, Charon, angefertigt und erfolgreich zur Erde übermittelt. Diesen Bildern zufolge hat Pluto eine rot-braune Oberfläche, welche aus einer Gesteinskruste mit Eis besteht. Experten vermuten einen Ozean unter dieser Schicht, in dem womöglich Mikroorganismen schwimmen. Und auch die Bilder von Charon mit zerklüfteten Kratern größer als der Grand Canyon, regen die Fantasie an - womöglich stoßen wir doch bald auf außerirdisches Leben?

Eines der schönsten interaktiven Doodles: Zum 114. Geburtstag des Masters of Monster*

reichweite doodle

Heute um 13:50: Vorbeiflug der NASA-Sonde New Horizon - Neue Fotos von Pluto

Als die Sonde der NASA im Januar 2006 gestartet ist, war Pluto noch der neunte Planet. Wenig später im August 2006 bekam er diesen Status 76 Jahre nach seiner Entdeckung aberkannt, denn es waren zunehmend Körper im All in einer ähnlichen Größenordnung entdeckt worden. Das macht den Vorbeiflug allerdings nicht weniger spannend:

51NRyxU4c-L._UL1500_
Bildschirmschoner Raumfahrt zum Download*

  • New Horizons wiegt 500 kg.
  • Die Sonde ist mit einer Geschwindigkeit von 50.000 km/h unterwegs.
  • Sie hat rund 5 Milliarden Kilometer zurückgelegt.
  • Sie muss ca. um 13:50 an Pluto vorbeisausen und hat insgesamt zwei Tage Zeit, Fotos und Messungen zu machen.
  • New Horizon kann aufgrund der langen Signallaufzeit von über vier Stunden nicht direkt gesteuert werden, sondern spult ein vorgegebenes Programm ab.
  • Technische Probleme der New Horizon konnten erst kürzlich erfolgreich gelöst werden und die Wissenschaftler sind zuversichtlich, dass auch heute alles klappt.
Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Die schönsten Google Doodles: Eiffelturm-Eröffnung, Raumsonden, Festivals und Thanksgiving

Pluto-Vorbeiflug den ganzen Tag als Google-Doodle

Die Startseiten-Verfremdung, mit der uns Google immer wieder zu besonderen Anlässen überrascht, ist heute animiert. Sobald man die Play-Taste drückt, kann man - Hui! - die Sonde am Zwergenplaneten vorbeisausen lassen.

pluto vorbeiflug doodle

Aber auch die NASA selbst bietet eine Simulation des Vorbeiflugs an. Unter Eyes on the Solar System ist das Manöver gespeichert und kann in Echtzeit oder beschleunigt simuliert werden. Dabei lernt man auch, welche Analyseinstrumente zu Einsatz kommen.

Das heutige Doodle wurde von Kevin Laughlin kreiert, um auf einen besonderen Moment in der Geschichte der Entdeckung des Weltraums aufmerksam zu machen und New Horizons für seine unerschrockene Reise durch die Weiten des Weltraums zu würdigen. Die Erkenntnisse, die diese Sonde hoffentlich erfolgreich liefern werden, können Wissenschaftlern helfen, ein lebendigeres Bild von den Vorgängen an den Grenzen unseres Planetensystems zu zeichnen.  

Schaut euch auch den interaktiven Doodle zu Wilbur Scoville an.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung