4636228756: Kurioses aus der Google-Bilder-Suche

Martin Maciej

Im Internet gibt es so gut wie nichts, was es nicht gibt. Einige Suchanfragen bei Google führen dabei zu erstaunlichen und verwunderlichen Ergebnissen. Wer z. B. nach der Zahlenkombination 241543903 googelt, findet zahlreiche Fotos von Menschen, die den Kopf in eine Gefriertruhe stecken. Und auch die Bildersuche nach der Ziffernreihe 4366228756 führt zu seltsamen Bildern.

Wollt ihr die Google-Bildersuche nutzen, sucht zunächst wie gewohnt nach dem entsprechenden Begriff. Nach der Suche könnt ihr oben dann die „Bilder“ auswählen und erhaltet zahlreiche Fotos, Bilder und Illustrationen zum gewählten Suchbegriff.

google-bildersuche

4636228756: Köpfe in Waschmaschinen

  • Im Falle der Suchanfrage zu 4636228756 erscheinen zahlreiche Bilder, auf welchen Menschen ihren Kopf in eine Waschmaschine stecken.
  • Die Bilder stammen dabei aus verschiedenen Bilder-Plattformen, z. B. Flickr oder Photobucket.
  • Genauso wie beim oben genannten Beispiel wird auch im Fall der Suchanfrage „4636228756“ der Google-Suchalgorithmus ausgenutzt, um Bilder mit entsprechenden Inhalten sichtbar zu platzieren.
  • Damit die Bilder mit den Köpfen in der Waschmaschine in der Bildersuche zu den entsprechenden Suchanfragen in den Suchergebnissen platziert werden, wird der Bildername entsprechend mit den jeweiligen Ziffern gewählt.
  • Darüber hinaus wird beim Bild-Upload auf einer Foto-Plattform die Zahlenkombination als „Tag“ gewählt.
  • Da darüber hinaus keine relevanten Bilder zu der Suchanfrage zu finden sind, werden der Bildname und das gewählte Schlagwort für Google herangezogen, um ein entsprechendes Ergebnis wiederzugeben.

 

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht.

4636228756 in der Google-Bilder-Suche und andere „Google-Bomben“

Findigen Internet-Nutzern gelang es in der Vergangenheit immer wieder, den Google-Suchalgorithmus auszutricksen. 1999 lieferte die Suchanfrage „more evil than satan himself“ etwa die Webseite von Microsoft als Ergebnis. 2008 wurde ein polnischer Programmierer verurteilt, nachdem es ihm gelang, bei der Suche nach einem bestimmten polnischen Schimpfwort die Webseite des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski prominent in den Suchergebnissen zu platzieren.

Bei uns findet ihr auch eine Übersicht über viele witzige und gewollte Easter-Eggs in der Google-Suche.

Bildquelle gualtiero boffi

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link