Google Wallet: Zahlung per NFC-Smartphone bald auch in Deutschland?

Lukas Funk 14

Googles NFC-basierte Smartphone-Brieftasche Wallet, um die es einige Zeit lange still geworden war, erfährt jüngst wieder häufiger mediale Zuwendung. Auf einer Entwicklerkonferenz gestern wurde die aktuelle Situation sowie die Zukunft des Systems diskutiert und eine Meldung zur internationalen Verfügbarkeit in naher Zukunft angekündigt.

Google Wallet: Zahlung per NFC-Smartphone bald auch in Deutschland?

Die Konferenz, die Google gestern für Android-Entwickler abhielt, behandelte hauptsächlich die Programmierschnittstelle (API), über die Anwendungen auf NFC-Payments per Google Wallet zugreifen können. Diese erlaubt Handelsketten zum Beispiel das Erstellen von Bonusprogrammen, mit denen Kunden für das Bezahlen per NFC belohnt werden – Payback 2.0 sozusagen. Für Verbraucher ist dies insofern interessant, als dass eine einfache Integration in den Einkaufsalltag die Verbreitung von NFC beschleunigen wird. Diese Verbreitung sei essentiell, weshalb man in anderen NFC-basierten Bezahlmöglichkeiten, die inzwischen von verschiedenen Banken getestet und eingeführt werden, eher einen Verbündeten für die gemeinsame Sache als einen Konkurrenten sehe.

Die Zahl der Lesegeräte, die in den Vereinigten Staaten das Bezahlen per NFC über Google Wallet unterstützen, belaufe sich schon auf mehr als 200.000. Bedingt durch die ständig wachsende Zahl der Geräte, die einen NFC-Chip beinhalten und die weiterhin sinkenden Kosten für NFC-Equipment sieht der verantwortliche Projektleiter Robin Dua eine immer schnellere Verbreitung des eigenen Produkts voraus. Besonders interessant für uns Einkäufer in Übersee ist eine Randbemerkung Duas die betont, dass die Verbreitung auch bald über die Grenzen der USA hinaus reichen wird – was aus unserer Sicht mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den wichtigen deutschen Markt einschließen könnte. Genaueres hierzu soll aber erst in „naher Zukunft“ einer Mittelung zur Verfügbarkeit des Google-Geldbeutels in internationalen Märkten zu entnehmen sein.

Google Wallet war im September letzten Jahres mit Unterstützung von MasterCard als NFC-basiertes Bezahlverfahren gestartet. Bis vor Kurzem war nur die Kopplung einer solchen Karte neben Googles eigener Prepaid-Lösung möglich. Inzwischen sind unter anderem mit Visa, American Express und Discovery jedoch alle namhaften Kreditkartenunternehmen vertreten, zudem hat Wallet als Markenname auch Googles altes Bezahlsystem Checkout abgelöst, mit dem beispielsweise im Play Store bezahlt werden kann.

Würdet ihr Google und eurem Smartphone eure Kreditkartendaten anvertrauen? Oder zahlt ihr auch weiterhin lieber mit Bargeld und EC-Karte? Meinungen bitte in die Kommentare!

Quelle: Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link