iCloud: Apple führt neue Tarife für Online-Speicher ein

Julien Bremer 11

Still und heimlich hat Apple gestern Abend nach seinem Event die neuen Preise für Speicher in der iCloud freigegeben. Sie sind deutlich niedriger angesiedelt als bisher.

Die Preise für die iCloud wurden bereits auf der WWDC angekündigt. Auf Apples Seite zur iCloud sind diese nun aufgelistet. Demnach wird der Speicher für die Wolke deutlich günstiger. Dies ist auch Nutzersicht auch zwingend notwendig, da Apple mit iOS 8 mehr Inhalte in die iCloud auslagern möchte, wie beispielsweise die Fotobibliothek.

Die iCloud-Preise im Vergleich:

Alte Tarife für iCloud-Speicher Neue Tarife für iCloud-Speicher
5 GB Kostenlos Kostenlos
10 GB 16 € im Jahr (1,33 € monatlich) Fehlanzeige
20 GB 32 € im Jahr (2,66 € monatlich) 0,99 € im Monat
50 GB 80 € im Jahr (6,66 € monatlich) Fehlanzeige
200 GB Fehlanzeige 3,99 € im Monat
500 GB Fehlanzeige 9,99 € im Monat
1 TB Fehlanzeige 19,99 € im Monat

Die neuen Tarife sind zwar bedeutend günstiger im Vergleich mit den vorherigen, liegen aber immer noch hinter den Angeboten der Konkurrenz von Dropbox und Google Drive. Bei Dropbox bekommen wir nach der letzten Preissenkung ein Terabyte Online-Speicher bereits für 9,99 Euro monatlich. Bei Google Drive kostet der Terabyte 9,99 US-Dollar (ca. 7,73 Euro).

Wenn wir uns mehr iCloud-Speicher zu den neuen Tarifen buchen wollen, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. In den iCloud Einstellungen (Systemeinstellungen > iCloud > Verwalten auf dem Mac) finden wir noch die alten Tarife angegeben.

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung