iCloud: Kostenloses Upgrade für MobileMe-Nutzer abgelaufen

Ben Miller

Jeder kostenlose iCloud-Account enthält 5 GB Speicherplatz für App-Dateien und iOS-Backups. Nutzer des kostenpflichtigen iCloud-Vorgängers MobileMe erhielten im Zuge des Wechsels zu iCloud kostenlos 20 GB zusätzlichen Speicher für einen begrenzten Zeitraum, der gestern am 30. September geendet hat.

iCloud: Kostenloses Upgrade für MobileMe-Nutzer abgelaufen

Der iCloud-Speicher der betroffenen Accounts wurde bzw. wird, sofern der Nutzer nicht ein kostenpflichtiges iCloud-Upgrade bucht, automatisch auf 5 GB reduziert.

Sollte man mehr als 5 GB in seiner iCloud belegt haben, werden die überschüssigen Dateien jedoch nicht gelöscht, sondern ausgesetzt. Nutzbar wird der zusätzlich belegte Speicher somit erst nach einem kostenpflichtigen Upgrade.

„…wenn Ihr kostenloses iCloud-Speicher-Upgrade morgen abläuft, wird Ihr iCloud-Speicher automatisch auf den kostenlosen 5 GB-Plan umgestellt.

Sie verwenden derzeit 22,39 GB Speicherplatz. iCloud-Backup, Dokumente in der Cloud und iCloud Mail werden am 30. September 2013 vorübergehend ausgesetzt, es sei denn, Sie reduzieren den gegenwärtig von Ihnen verwendeten Speicherplatz oder kaufen einen Speicherplan.“

Den meisten Speicher der iCloud verbrauchen in der Regel iOS-Backups, gefolgt von App-Dateien, die zur Synchronisation dienen. Den iCloud-Speicher verwalten kann man in den iCloud-Einstellungen unter iOS, OS X sowie über die iCloud-Systemsteuerung für Windows.

Weitere Informationen finden sich diesem speziellen Apple Support-Dokument.

Nachtrag: iCloud-Upgrades können übrigens auch mit iTunes-Guthaben gekauft werden, auch wenn die iCloud-E-Mail-Adresse eigentlich nicht für Käufe in iTunes verwendet wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung