iCloud: Mehr als nur ein Online-Speicher

Sebastian Trepesch 2

Alle Artikel zu iCloud

  • Macbay: Die Zukunft mitgestalten

    Macbay: Die Zukunft mitgestalten

    Macbay – da war doch was? Die Cloud-Alternative dürfte vielen Lesern von GIGA \\ Mac (ehemals macnews.de) noch bekannt sein, wurde sie doch einst als Spin-Off des Nachrichtendienstes gegründet. Seit 2012 unter neuer Führung, bereitet man den nächsten Schritt vor. Im Zuge des bevorstehenden Relaunchs lädt man deshalb Kunden und Interessierte zu einer großen Umfrage ein.
    Sven Kaulfuss
  • UpThere: Bertrand Serlets iCloud-Konkurrent nimmt Formen an

    UpThere: Bertrand Serlets iCloud-Konkurrent nimmt Formen an

    UpThere, das Cloud-Computing-Angebot von Apples früherem Senior Vice President für Mac OS X, Bertrand Serlet, nimmt langsam Formen an. Das Unternehmen gibt auf seiner Website erste Informationen über seine Gründer und nennt spezifischere Anforderungen für potentielle Bewerber.
    Florian Matthey
  • iCloud: Ex-MobileMe-Kunden behalten 25 Gigabyte Kapazität bis Ende September 2013

    iCloud: Ex-MobileMe-Kunden behalten 25 Gigabyte Kapazität bis Ende September 2013

    Als Apple letztes Jahr von MobileMe auf iCloud umstellte, räumte das Unternehmen den bisherigen MobileMe-Kunden eine Verlängerung ihres Accounts samt 25 Gigabyte Kapazität bis Ende Juni 2012 ein. Später verlängerte das Unternehmen den Zeitraum bis zum 30. September 2012. Jetzt gibt es eine weitere Verlängerung um ein weiteres Jahr.
    Florian Matthey 6
  • iCloud-Bug: Meldung verspricht Ex-MobileMe-Kunden 25 Gigabyte bis 2050

    iCloud-Bug: Meldung verspricht Ex-MobileMe-Kunden 25 Gigabyte bis 2050

    iCloud-Benutzer, die zuvor MobileMe-Kunden waren, können sich (nicht wirklich) freuen: Eigentlich sollte Apple ihr kostenloses Datenvolumen heute von 25 auf 5 Gigabyte umstellen. Stattdessen zeigen die Systemeinstellungen als neuen Stichtag jetzt den 30.9.2050 an. Allerdings dürfte es sich dabei um einen Fehler handeln.
    Florian Matthey 6
  • iCloud: Apple warnt MobileMe-Umsteiger vor nahendem Downgrade

    iCloud: Apple warnt MobileMe-Umsteiger vor nahendem Downgrade

    MobileMe-Nutzer, die während der Einführung von Apples iCloud noch einen kostenpflichtigen MobileMe-Account nutzten erhielten im vergangenen Jahr ein kostenloses Upgrade von 20 GB auf insgesamt 25 GB. Da dieses Schmankerl Ende September ausläuft, warnt Apple seine Nutzer vor dem baldigen Downgrade auf nur noch 5 GB.
    Holger Eilhard
  • iCloud: Solaranlage für Apples Server-Farm ist fast fertig

    iCloud: Solaranlage für Apples Server-Farm ist fast fertig

    Mit iCloud bietet Apple den eigenen Kunden die Möglichkeit, viele ihre Daten in die „Wolke“, also auf Apples Server zu verlagern. Ein unschöner Nebeneffekt ist aber, dass die dafür notwendige Infrastruktur recht viel Strom verbraucht. Mittlerweile hat Apple eine Solaranlage für die eigene Server-Farm in North Carolina fast fertig gestellt.
    Florian Matthey
  • iCloud: Mail-Probleme sollten komplett behoben sein

    iCloud: Mail-Probleme sollten komplett behoben sein

    iCloud-Benutzer, die vom Ausfall des E-Mail-Dienstes betroffen waren, sollten mittlerweile wieder problemlos auf ihre Mails zugreifen können. Apple hat Betroffenen eine Entschuldigungs-Mail geschickt und ihnen versichert, dass alle Mails im iCloud-Postfach vorhanden sein sollten.
    Florian Matthey 3
  • Macbay: Mehr als eine iCloud-Alternative mit deutschem Standort

    Macbay: Mehr als eine iCloud-Alternative mit deutschem Standort

    Die Cloud-Alternative Macbay ist historisch mit macnews.de, dem Vorgänger von Giga/Mac, verbunden. Der werbefreie Mail-, Fax-, SMS-, Hosting-, Sync- und Sharing-Service hat schon früh den Kampf gegen die datenfressenden Boliden aufgenommen und viele Apple-Kunden gewonnen. Seit 2012 arbeitet Macbay unter neuer Leitung. Sascha Liem und sein Team wollen die Macbay-Dienste auffrischen und ausbauen.
    Ralf Bindel 7
  • Gefahren der Cloud: Kommentar

    Gefahren der Cloud: Kommentar

    Perfektes Timing: Pünktlich zum Start unserer Themenwoche sorgte der Fall Mat Honan für Aufsehen. Der erfahrene Wired-Redakteur vertraute der iCloud, wurde gehackt und verlor so den Zugriff auf all seine Daten und Geräte – kein gutes Leumundszeugnis für die Rechnerwolke, wenngleich der Unsicherheitsfaktor Mensch ursächlich hierfür war. Nichtsdestotrotz, auch meine Wenigkeit betrachtet den Trend hin zum rein virtuellen...
    Sven Kaulfuss 9
  • fruux: Plattformübergreifende iCloud-Alternative für Kontakte, Kalender, Aufgaben

    fruux: Plattformübergreifende iCloud-Alternative für Kontakte, Kalender, Aufgaben

    fruux.com ist ein aufstrebender, junger Cloud-Service mit Sitz in Münster, der den großen Diensten Konkurrenz machen will. Mit schickem Design, einfacher Bedienung und der Synchronisation über alle Geräte von OS X bis Android und Nokia - und in der Basisversion kostenlos. Das Startup bietet schon jetzt einiges und hat noch mehr vor.
    Ralf Bindel 15
  • CloudSafe im Interview: Sicherheit statt Preiskampf

    CloudSafe im Interview: Sicherheit statt Preiskampf

    Wir leben alltäglich mit der Cloud. Wir transferieren, aktualisieren und synchronisieren mit flüchtigen Gebilden im Netz, ohne uns viele Gedanken zu machen. Dabei ist es einmal an der Zeit, eines dieser Gebilde genauer kennen zu lernen. Roberto Valerio von CloudSafe spricht mit uns über Sicherheit, Herausforderungen und die Zukunft.
    Flavio Trillo 2
  • MobileMe-Alternativen: Dropbox, SkyDrive und Co. im Vergleich

    MobileMe-Alternativen: Dropbox, SkyDrive und Co. im Vergleich

    MobileMe ist nicht mehr. iCloud hat den Laden übernommen und dabei gleich zwei populäre Teile des Dienstes gefeuert. Darunter iWeb und iDisk, doch zum Glück gibt es mehr als genug Dienste in den Weiten des Internet, die als Alternative herhalten. Auch wenn iCloud durchaus einige Bedürfnisse abdeckt, zieht es Manchen doch zur Konkurrenz. Eine kleine Auslese.
    Flavio Trillo 39
  • Hacker-Angriff auf Journalist: Schwachstellen im Apple- und Amazon-Support

    Hacker-Angriff auf Journalist: Schwachstellen im Apple- und Amazon-Support

    Ein IT-Journalist wurde Opfer eines Hacking-Angriffs - und könnte dadurch viele wertvolle Daten verloren haben. In einem ausführlichen Artikel erklärt er, wie die Hacker sich seines Amazon-, iCloud- und Gmail-Accounts bedienten. Die Geschichte zeigt einige Schwachstellen in den Sicherheitssystemen der Unternehmen auf.
    Florian Matthey
* Werbung