Apple hat die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Apple-IDs nun auch in Deutschland freigeschaltet. Damit lässt sich das eigene Apple-Benutzerkonto besser schützen.

 

iCloud

Facts 

Mit der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet Apple nun auch hierzulande seinen Nutzern diese neue Sicherheitsfunktion. Sofern aktiv, wird bei jedem Login in die eigene Apple-ID (bspw. iCloud) ein Zugangscode direkt auf das iOS-Gerät gesendet werden. Nur mit der Kombination aus diesem Code und dem Passwort kann man sich dann einloggen.

In den Einstellungen dieser „zweistufigen Bestätigung“ können auch vertrauenswürdige iOS-Geräte definiert werden, die dann als Code-Generator dienen. Alternativ kann man sich den Zugangscode auch per SMS schicken lassen, wenn man beispielsweise kein iOS-Gerät besitzt.

Sollten alle Stricke reißen, bleibt immer noch der sogenannte Wiederherstellungsschlüssel. Dies ist quasi ein einmaliger Master-Schlüssel. Diesen sollte man unbedingt gut aufbewahren - entweder digital in einem Passwortmanager oder ausgedruckt in den persönlichen Unterlagen.

Sicherheitsfragen bzw. die Antworten darauf muss man sich bei aktiver Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht mehr merken. Apple bietet eine ausführliche FAQ zur neuen Funktion. Aktiviert werden kann die neue Zwei-Faktor-Authentifizierung auf appleid.apple.com.

2step_2-3
2step_3
2step_4
2step_5
2step_6

 

Zum Thema Sicherheit:

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?