Apple hat die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Apple-IDs nun auch in Deutschland freigeschaltet. Damit lässt sich das eigene Apple-Benutzerkonto besser schützen.

 

iCloud

Facts 

Mit der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet Apple nun auch hierzulande seinen Nutzern diese neue Sicherheitsfunktion. Sofern aktiv, wird bei jedem Login in die eigene Apple-ID (bspw. iCloud) ein Zugangscode direkt auf das iOS-Gerät gesendet werden. Nur mit der Kombination aus diesem Code und dem Passwort kann man sich dann einloggen.

In den Einstellungen dieser „zweistufigen Bestätigung“ können auch vertrauenswürdige iOS-Geräte definiert werden, die dann als Code-Generator dienen. Alternativ kann man sich den Zugangscode auch per SMS schicken lassen, wenn man beispielsweise kein iOS-Gerät besitzt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Gratis-Apps für Windows 10

Sollten alle Stricke reißen, bleibt immer noch der sogenannte Wiederherstellungsschlüssel. Dies ist quasi ein einmaliger Master-Schlüssel. Diesen sollte man unbedingt gut aufbewahren - entweder digital in einem Passwortmanager oder ausgedruckt in den persönlichen Unterlagen.

Sicherheitsfragen bzw. die Antworten darauf muss man sich bei aktiver Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht mehr merken. Apple bietet eine ausführliche FAQ zur neuen Funktion. Aktiviert werden kann die neue Zwei-Faktor-Authentifizierung auf appleid.apple.com.

2step_2-3
2step_3
2step_4
2step_5
2step_6

 

Zum Thema Sicherheit:

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).