iCloud mit Windows nutzen: So geht’s!

Martin Maciej

Wer seine Daten in der iCloud speichert, kann auch von Windows-PCs darauf zugreifen. Wir zeigen euch, wie das funktioniert.

iCloud ist zwar ein Apple-Produkt, das heißt aber nicht, dass man seine Daten nicht auch von einem Windows-Rechner mit der iCloud synchronisieren bzw. auf die Cloud zugreifen kann. Über die iCloud können Fotos, Videos, Mails, Kalender-Informationen und weitere wichtige Daten in der Cloud abgelegt werden, um darauf auch unterwegs zugreifen zu können. Der Zugang zur iCloud ist auch über Windows möglich.

5 interessante iOS-10-Features (Video):

Fünf interessante Features von iOS 10.

iCloud für Windows einrichten – Schritt für Schritt

Der Zugriff auf iCloud über Windows wird durch einen zusätzlichen Client ermöglicht. Der Download kann kostenlos über das Webangebot von Apple durchgeführt werden.

downloaden *

So könnt ihr die Daten mit einem Windows-Rechner synchronisieren:

  1. Ladet euch das Programm iCloud für Windows herunter.
  2. Öffnet das Programm und gebt eure Apple-ID ein.
  3. Setzt ein Häkchen bei allen Cloud-Anwendungen, auf die ihr mit dem Rechner zugreifen möchtet.
  4. Bestätigt mit Klick auf Anwenden.
  5. Wählt ihr iCloud Drive und Photos aus, werden automatisch Ordner auf eurer Festplatte erstellt, deren neue Inhalte mit iCloud synchronisiert werden.

Nach der Einrichtung sind Fotos, Videos-Mails, Dateien und mehr auf dem Windows-Gerät verfügbar.

Die iCloud kann auch mit Outlook unter Windows verknüpft werden. Um Outlook 2016 zu synchronisieren, benötigt ihr iCloud für Windows 5.1.

iCloud-Webzugriff nutzen

Auch ohne Installation ist der Zugriff auf die iCloud über Windows möglich. Verwendet hierfür einfach den Webclient von iCloud im Browser. Dieser Zugang eignet sich z. B., wenn man an einem fremden Rechner auf seine Fotos, Dokumente und mehr zugreifen will. Meldet euch dort mit eurer Apple-ID und eurem Passwort an.

iCloud-Alternativen für Windows

Wenn ihr in Zukunft gar keine Apple-Programme mehr  verwenden wollt, zum Beispiel weil ihr eure gesamte Hard- und Software umgestellt habt, könnt ihr auf reichlich Alternativen zur iCloud zurückgreifen. Platzhirsche sind Dropbox und Google. Empfehlenswert ist Dropbox, wenn ihr sowohl Texte als auch Fotos und Videos speichern wollt. Google ist die bessere Wahl, wenn der Schwerpunkt auf der Textarchivierung und gemeinsamen Bearbeitung via GoogleDrive liegt. Aber auch Fotos und Videos können in GoogleDrive problemlos gesichert werden. Mehr Alternativen findet ihr in unserem Artikel „Die besten Dropbox-Alternativen“.

Mehr zum Thema iCloud

Ursprünglicher Artikel vmo 15. Mai 2015, zuletzt aktualisiert am 15. September 2016

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung