Apples neuer Musik-Dienst heißt „Apple Music“ - und ist die ersten drei Monate kostenlos

Florian Matthey 5

Apple wird heute Abend einen neuen Musik-Streaming-Dienst vorstellen – und er wird den Namen „Apple Music“ tragen. Der Sony-Music-CEO hat sich vorab verplappert. Der Dienst soll derweil in den ersten drei Monaten kostenlos sein.

Apples neuer Musik-Dienst heißt „Apple Music“ - und ist die ersten drei Monate kostenlos

Bei einem Interview im Rahmen des Midem Music Festivals in Cannes erklärte der Sony-Music-CEO Doug Morris gestern, dass Apple den neuen Musik-Streaming-Dienst heute vorstellen würde. hierbei nannte Morris auch den Namen „Apple Music„.

Dass Apple einen neuen Streaming-Dienst auf Basis des letztes Jahr zusammen mit Beats übernommenen Angebots Beats Music plant, ist ein offenes Geheimnis. Von so hoher Stelle gab es bislang aber noch keine Bestätigung.

apple-music

Die nächste ließ danach aber nicht lange auf sich warten: Ein Instagram-Benutzer zeigt ein Foto eines WWDC-Dokuments, das eine Person namens Steven H. als Apples „Chief of French content“ für die Bereiche Apple TV und Apple Music benennt. Wer dieser Steven ist, ist nicht ganz klar – es wirkt fast so, als habe der Instagram-Benutzer versehentlich diese Dokumente zugeteilt bekommen.

Wie dem auch sei – der Name Apple Music scheint festzustehen. Derweil berichtet die Financial Times (via Mac Rumors), dass es Apple tatsächlich geschafft hat, den Dienst in den ersten drei Monaten kostenlos anbieten zu können. Dafür waren entsprechende Deals mit der Musik-Industrie erforderlich. Im Anschluss soll das Angebot dann monatlich 9,99 US-Dollar kosten.

Heute Abend wird Apple den neuen Dienst im Rahmen der Keynote zur WWDC vorstellen. Wir werden ab 18 Uhr live über die Eröffnungsveranstaltung zu Apples Entwicklerkonferenz berichten. Neben Apple Music wird Apple auch die neuen Betriebssystem-Versionen iOS 9 und und OS X 10.11 präsentieren.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link