Archer Staffel 8: Bleibt Sterling uns auf Netflix erhalten?

Maria Dschaak

Nach sieben Staffeln der erfolgreichen US-amerikanischen Zeichentrickserie für Erwachsene macht eine achte Staffel von Archer nur Sinn. Wir verraten euch hier, ob Archer Staffel 8 geplant ist und wann sie an den Start gehen soll.

Die Animationscomedy Archer dreht sich um das Leben von Sterling Archer, der als Agent für den fiktiven Geheimdienst ISIS (International Secret Intelligence Service) arbeitet. Angeführt wird dieser Geheimdienst von seiner herrischen Mutter Malory Archer. Sterling muss nicht nur den ein oder anderen Fall lösen, sondern sich unter anderem auch mit seiner Ex-Freundin Lana Kane, die ebenfalls Agentin bei ISIS ist, auseinandersetzten.

Archer Staffel 1 - Trailer Englisch.

Archer Staffel 8: Wann ist der Release auf Netflix?

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Netflix-Adventskalender: Die 24 besten Weihnachtsfilme 2019

Die gute Nachricht zuerst: Es wird eine achte, neunte und sogar zehnte Staffel der Serie um den an Charlie Harper aus Two and a Half Men erinnernden Anti-Helden Sterling Archer geben. Kleiner Dämpfer: Die Staffeln werden nicht mehr 13 Episoden lang sein, sondern nur noch acht. Laut Serienschöpfer Adam Reed wird nach der zehnten Staffel aber endgültig Schluss sein. FX hat jetzt bekannt gegeben, wann die achte Staffel in den Staaten ausgestrahlt werden wird: Am Mittwoche, den 5. April 2017 ist es soweit. Im Oktober 2016 war die Deutschlandpremiere der siebten Staffel auf Netflix. Man kann spekulieren, dass die achte Staffel ebenfalls im Oktober bei Netflix ausgestrahlt werden wird. Offiziell wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben, wann die Fortsetzung startet. Sollte es neue Informationen dazu geben, erfahrt ihr hier darüber.

Wir können an dieser Stelle aber die Titel der ersten vier Episoden bekannt geben:

05.04.2017: No Good Deed

12.04.2017: Berenice

19.04.2017: Jane Doe

26.04.2017: Ladyfingers

Archer Staffel 8: Wie geht es weiter (Achtung Spoiler)?

Die von den Detektivserien der 70er und 80er inspirierte Animationscomedy verlagerte ihren Schauplatz in der siebten Staffel nach Los Angeles. Auch hatte man zum Ende der siebten Staffel den Eindruck, dass Sterling beim Lösen des Mysteriums um Veronica Deane gestorben sei. Doch der Schein trügt. Auf der Comic Con 2016 gab man einen ersten Sneak Peek auf die kommenden Staffeln: Sterling lebt – er befindet sich im Koma, aber er lebt. Dafür stirbt jemand anderes: George Coe – die Synchronstimme von Woodhouse (Sterlings Butler) – ist im wahren Leben gestorben. Anstatt diese Figur mit einer anderen Stimme zu besetzten, hat Adam Reed sich dafür entschieden, die Figur Woodhouse ebenfalls sterben zu lassen. Wie und ob Sterling das Koma verlässt, werden wir dann hoffentlich bald sehen.

Wie viele Netflix-Serien guckt ihr gleichzeitig?

Der Trend geht zum Zweit-Fernseher für Netflix! Zwei Serien sind besser als eine! Wie viele Netflix-Serien guckt ihr aktuell? Wie lang ist eure Watchlist? Stimmt ab und schreibt uns eure Meinung zu dem Thema in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung