Black Lightning: Handlung, Stream, Besetzung

Marco Kratzenberg

Eines ist verwirrend an „Black Lightning“: Irgendwie scheint die Staffel 1 dieser Serie die Fortsetzung einer Geschichte zu sein, die man nie gesehen hat. Denn hier schlüpft ein „ehemaliger Superheld“ eher widerwillig in seine alte Rolle, um die Bedrohung seiner Familie abzuwehren.

Black Lightning: Handlung, Stream, Besetzung
Bildquelle: The CW.

Der Comic „Black Lightning“ erschien bereits 1977 und man erinnerte sich bei Fox daran, als man einen weiteren interessanten Superhelden mit Charakter suchte. Der „Schwarze Blitz“ ist nicht etwa superschnell, sondern eher hochgefährlich. Seine Kraft: Er schleudert Blitze und elektrische Schockwellen. Streamen könnt ihr „Black Lightning“ derzeit nur bei Netflix.

Den Trailer der ersten Staffel von „Black Lightning“ könnt ihr euch noch einmal ansehen:

Black Lightning Trailer - Netflix.

Die Handlung von Black Lightning

„Black Lightning“ alias Jefferson Pierce ist eher ein Superheld in der Liga von Batman. Damit ist gemeint, dass er seine Kräfte nicht einem Laborunfall oder einer Mutation verdankt, sondern einfach einem besonders cleveren Anzug.Später sind diese Fähigkeiten aber irgendwann auf seinen Körper übergegangen, sodass er nun auch in Jogginghosen der Schwarze Blitz sein könnte.

In der von Fox produzierten, später von The CW übernommenen, und derzeit auf Netflix ausgestrahlten Serie befindet sich der Held im etwas längeren „Vaterschaftsurlaub“. Nachdem die Verbrecherbekämpfung immer gefährlicher wurde, erinnerte ihn seine Frau daran, dass die Familie ihn braucht, also ging er in den Helden-Ruhestand.

Nun kehrt die Gefahr zurück und nach einer Pause von 9 Jahren zieht er seinen Anzug wieder an, denn seine Töchter werden bedroht. Wie auch in der Comicvorlage kämpft er gegen die Gang „100“.

Ein bisschen erinnert das Ganze an Luke Cage, den ebenfalls schwarzen Superhelden, der die sozialen Probleme seines Stadtviertels lösen will und dabei zum Mittel der Gewalt greift.

Falls ihr weitere interessante Serien sucht: Hier die Netflix Originals für 2018:

Die besten Netflix-Original-Serien 2018.

Die Besetzung in Black Lightning

Der Familienvater Jefferson Pierce, auch bekannt als Superheld „Black Lightning“ wird vom in Heidelberg geborenen, amerikanischen Schauspieler Cress Williams dargestellt. Vielgucker kennen ihn möglicherweise aus „Emergency Room“, „Veronica Mars“ oder sogar „Beverly Hills, 90210“. Seine Tochter Jennifer, die im DC-Universe selbst eine Rolle spielt, wird von der jungen Schauspielerin China Anne McClain gespielt. In den Comics hat sie die Fähigkeiten ihres Vaters geerbt, kann sie aber anfangs nicht beherrschen.

Der bekannte Charakter-Mime James Remar spielt Jeffersons Freund Peter Gambi, dessen erfinderischen Fähigkeiten „Black Lightning“ in der Comicvorlage seinen Anzug verdankt. Den meisten ist er zum Beispiel als Adoptivvater des Serienkillers „Dexter“ bekannt.

Black Lightnings Gegenspieler Tobias Whale wird vom Rapper Krondon gegeben. Der afroamerikanische Musiker mit dem vollen Namen Marvin Krondon Jones III. ist auch wegen seines Albinismus bekannt, der ihm auf jeden Fall schon einen außergewöhnlichen Auftritt garantiert.

Wie es mit Black Lightning weitergeht

„Black Lightning“ hatte seine Premiere auf The CW am 16. Januar 2018 und landete kurz darauf auch bei Netflix. Dank guter Zuschauerzahlen hat der Sender bekanntgegeben, eine zweite Staffel bestellt zu haben. Möglicherweise wird es dann auch mehr Episoden geben, als die 13 Folgen der ersten Staffel.

Jefferson und Jennifer Pierce werden natürlich wieder mit dabei sein. Auch seine ältere Tochter wird dann ihre Superkräfte ausspielen können. Ebenfalls wieder mit dabei sind vermutlich sein Freund Peter und der Widersacher Tobias Whale.

Da es derzeit noch keinen Trailer zur zweiten Staffel gibt, können wir nicht einmal ansatzweise spekulieren, wohin die Story steuern wird. Wahrscheinlich ist aber, dass „Black Lightning“ zusammen mit seinen Töchtern gegen das Verbrechen antreten wird, die als „Lightning“ und „Thunder“ ja eigene Rollen im DC-Multiversum haben.

Wie viele Netflix-Serien guckt ihr gleichzeitig?

Der Trend geht zum Zweit-Fernseher für Netflix! Zwei Serien sind besser als eine! Wie viele Netflix-Serien guckt ihr aktuell? Wie lang ist eure Watchlist? Stimmt ab und schreibt uns eure Meinung zu dem Thema in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Future Man Staffel 2: Die Fortsetzung kommt - aber wann?

    Future Man Staffel 2: Die Fortsetzung kommt - aber wann?

    Als „Vorweihnachts-Filme“ startete Amazon Prime am 14. Dezember die Serie „Future Man“. In den 13 Episoden spielt der „Tribute von Panem“-Star Josh Hutcherson einen Hausmeister, der Besuch aus der Zukunft bekommt. Eine zweite Staffel von „Future-Man“ wurde inzwischen bestätigt – hier alle Infos.
    Marco Kratzenberg
  • Zurück in die Zukunft 4: So sieht es mit einer Fortsetzung aus

    Zurück in die Zukunft 4: So sieht es mit einer Fortsetzung aus

    Seit Jahren kursieren Gerüchte um ein mögliches „Zurück in die Zukunft 4“, genauso hartnäckig wird aber eine Fortsetzung von allen Beteiligten dementiert. Angeblich soll Michael J. Fox im Sommer den vierten Teil von „Zurück in die Zukunft“angekündigt haben. Was ist an den Gerüchten dran? Und worauf können Fans zurückgreifen, wenn es um die Fortsetzung der Geschichte geht?
    Martin Maciej 5
  • The Punisher Staffel 2: Start im Januar 2019 – Stream, Handlung, Cast & mehr

    The Punisher Staffel 2: Start im Januar 2019 – Stream, Handlung, Cast & mehr

    Die Marvel-Serie über den Rächer „The Punisher“ feierte am 17. November 2017 Premiere auf Netflix. Die düstere Antwort auf Superhelden in bunten Kostümen lässt nach ihren 13 Episoden genügend Spekulationen für eine Fortsetzung. Wie nun fest steht: Jon Bernthal kehrt Anfang 2019 als Frank Castle zurück. Alles zum Cast, der Handlung und vieles mehr zu „The Punisher“ Staffel 2 erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann 5
* gesponsorter Link