PayPal: nicht autorisierte Zahlung – Vorsicht bei Mails von Avangate

Henry Kasulke 1

Ihr habt eine täuschend echt aussehende Mail erhalten, in der von einer nicht autorisierten PayPal-Zahlung an Avangate die Rede ist? Nun sollt ihr auf den enthaltenen Button klicken und eure Daten verifizieren? Das empfiehlt sich natürlich nicht, da es sonst zu einem Diebstahl eurer Daten kommt. Wir zeigen euch, woran ihr die Fake-Mail erkennt und was ihr tun solltet, falls ihr auf sie hereingefallen seid.

PayPal-nicht-autorisierte-Zahlung

PayPal: nicht autorisierte Zahlung – was enthält die Mail?

Die leider recht authentisch wirkende Nachricht enthält im Wesentlichen Folgendes:

  • Betreff: „PayPal – Nicht autorisierte Zahlung über 247,42 EUR an Avangate B.V.“
  • Angeblicher Absender: service@paypal.de
  • Einen Button, auf den ihr klicken sollt, um danach eure Daten zu bestätigen. Dies sei notwendig, „um weiteren Betrug zu verhindern“. Den Button, der zu einer nicht verschlüsselten Seite führt, solltet ihr selbstredend nicht anklicken.

PayPal-nicht-autorisierte-Zahlung-Mail

„Merkwürdige Transaktion festgestellt“: PayPal-Phishing-Mail fordert zum Handeln auf

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten.

PayPal: nicht autorisierte Zahlung – Fake-Mail erkennen

Wer sich die Nachricht im Detail ansieht, kann sie unter anderem an folgenden Merkmalen als Fake identifizieren:

  • Ihr werdet nicht namentlich, sondern mit einer Mail-Adresse angesprochen („Guten Tag, max@mustermann.de“)
  • Die Empfänger-Adresse ist (in der Regel) falsch.
  • Ist euer Mauspfeil auf dem Button „Klicken Sie hier zum Bestätigen Ihrer Daten“, seht ihr, dass dieser zu einer Seite der Domain vbv-secure(dot)pw und nicht zu einer PayPal-Seite führt.
So funktioniert PayPal - GIGA.

Was tun, wenn ich meine Daten bestätigt habe?

Falls ihr den Betrügern zum Opfer gefallen seid, solltet ihr dies tun:

  1. Loggt euch – falls möglich – in euer PayPal-Konto ein und ändert die Anmeldedaten.
  2. Prüft, ob sich Veränderungen in eurem Account durch unbekannte Dritte ergeben haben.
  3. Setzt den PayPal-Kundendienst (0800 723 4500, kostenlos aus allen deutschen Mobilfunk- und Festnetzen; aus dem Ausland: +353 1 436 9003), die örtliche Polizei und euer Kreditinstitut von dem Betrug in Kenntnis. Eine Rückzahlung könnt ihr jedoch aufgrund der Gesetzeslage leider nicht erwarten.

PayPal-Mail: „Wir brauchen ihre Untersützung“– erneuter Phishing-Alarm!

PayPal: nicht autorisierte Zahlung – Sicherheit vor Betrug erhöhen

Das solltet ihr tun, um die Sicherheit eures PayPal-Kontos zu erhöhen:

  1. Geht zur PayPal-Seite zum Thema Phishing und lest die Sicherheitshinweise zu betrügerischen E-Mails.
  2. Auf der Seite „Sicherheit bei PayPal“ findet ihr weitere Infos zur Sicherheit eures Kontos.
  3. Auch solltet ihr einen zuverlässigen Virenscanner und Browserschutz installieren, falls ihr das noch nicht habt. Eine gute und kostenlose Variante ist Avast Free Antivirus.

PayPal Hotline: Kundenservice per Telefon erreichen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Darktable

    Darktable

    Mit dem Darktable Download bekommt ihr ein Tool für die Verwaltung und Bearbeitung von Digitalfotos, dass auf RAW-Dateien spezialisiert ist und eine kostenlose Alternative zu Adobe Photoshop Lightroom darstellt.
    Marvin Basse
  • iDevice Manager

    iDevice Manager

    Mit dem iDevice Manager Download greift man direkt auf die Datei-Struktur von iPhone, iPod touch und iPad zu und lädt bzw. überträgt Daten per USB.
    Marvin Basse
  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
* Werbung