PayPal Gebühren: Übersicht über die Konditionen

Marvin Basse

Lest hier nach, welche Gebühren euch der Bezahldienst PayPal für das Senden und Empfangen von Geldbeträgen berechnet.

PayPal Gebühren: Übersicht über die Konditionen

Das Bezahlen mit PayPal ist grundsätzlich gebührenfrei, ihr müsst also kein PayPal Gebühren zahlen, wenn ihr euch z.B. etwas im Internet bestellt und PayPal als Zahlungsmethode ausgewählt habt. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn eine Währungsumrechnung stattfinden muss, ihr eure Waren also in einer anderen Währung als Euro bezahlt. Bezüglich der PayPal Gebühren bei Zahlungen, die nicht in Euro erfolgen, könnt ihr eine detaillierte Tabelle in den AGB bei PayPal einsehen.

PayPal Gebühren beim Empfang von Zahlungen

PayPal Gebühren zahlen müsst ihr hingegen auch dann, wenn die Zahlung in Euro erfolgt, wenn ihr Zahlungsempfänger seid, also wenn ihr im Internet Waren anbietet und jemand anderes bei euch kauft und über PayPal zahlt. Die Gebühren belaufen sich dabei auf 1,9% des Zahlungsbetrages zuzüglich 35 Eurocent Festbetrag für Zahlungen innerhalb der EU. Für Zahlungen außerhalb der EU werden hingegen abweichende Festgebühren fällig, deren Höhe ihr ebenfalls in einer Tabelle unter o.g. Link findet.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten.

PayPal Gebühren sparen mit Händlerkonditionen

Ihr habt als Händler allerdings noch eine Möglichkeit, Gebühren bei euren Zahlungen zu sparen, und zwar dann, wenn ihr euch zu Händlerkonditionen anmeldet. Dies ist aber an einige Bedingungen geknüpft:

  • Euer PayPal-Konto besteht seit mindestens 90 Tagen
  • Ihr erreicht ein ausreichendes monatliches Verkaufsvolumen
  • Der Warenkorb weist eine bestimmte durchschnittliche Größe auf
  • Die Nutzung eures PayPal-Kontos war bislang beanstandungsfrei

PayPal-Gebuehren

Wenn ihr euch erfolgreich für die Händlerkonditionen angemeldet habt, belaufen sich die PayPal Gebühren für Zahlungen an euch künftig wie folgt:

  • Bei PayPal-Monatsumsätzen zwischen 5001 und 25000 Euro: 1,7% + Festgebühr
  • Bei PayPal-Monatsumsätzen zwischen 25001 und 50000 Euro: 1,5% + Festgebühr
  • Bei PayPal-Monatsumsätzen über 50000 Euro: 1,2% + Festgebühr

Die Festgebühren entsprechen dabei jenen bei Zahlungseingängen ohne Händlerkonditionen, also den oben genannten.

Gesonderte PayPal Gebühren für Mikrozahlungen und Spenden

Für den Empfang von Mikrozahlungen sowie Spenden bietet PayPal gesonderte Gebühren an: Mikrozahlungen (das sind Zahlungen von Kleinstbeträgen) kosten Gebühren von 10% des Betrages zuzüglich 10 Cent, während auf Spenden Gebühren von 1,2% + 35 Cent berechnet werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows 10

    Windows 10

    Microsoft hat Windows 10 offiziell am 29. Juli 2015 veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche ist eine Mischung aus Windows 8 und 7. Auch gibt es viele neue Funktionen, die durch halbjährliche Funktions-Updates regelmäßig erweitert werden. Hier findet ihr alle Informationen und Fakten zu Windows 10.
    Robert Schanze 6
* Werbung