Was macht Stefan Raab 2018? Rückkehr ins TV-Geschäft und auf die Bühne

Martin Maciej 3

Stefan Raab gehört zu den Menschen, die das deutsche Fernsehen in den vergangenen zwei Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt haben. Mitte Juni 2015 gab der Entertainer dann bekannt, seine Karriere vor der TV-Kamera beenden zu wollen, am 19. Dezember war Raab das letzte Mal bei „Schlag den Raab“ im Fernsehen zu sehen. Viele Fans und TV-Zuschauer fragen sich, was Stefan Raab 2018 eigentlich so machen wird.

Was macht Stefan Raab?

Schon zu seiner aktiven TV-Zeit hat Raab nur das nötigste von sich preisgegeben. Auftritte in BILD und Co. waren Mangelware. So ist es kaum verwunderlich, dass Informationen über Stefan Raabs Tätigkeiten nach seinem TV-Total-Ende noch spärlicher gesät sind. Nach einer langen Pause rührt es sich allerdings in der Welt des Entertainers. Eine Rückkehr hinter die Kamera wurde bereits vor einiger Zeit angekündigt, nun soll Raab auch sein Comeback auf der Bühne feiern.

TV online mit Magine sehen *

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Wenn du diese 10 Dinge heute noch nutzt, bist du alt!

Stefan Raab live auf der Bühne

Raab kehrt dabei nicht vor die TV-Kameras zurück, sondern wird mit einem Live-Programm auf die Bühne gehen. Angekündigt wurde bislang ein Termin in der Kölner LANXESS-Arena am Donnerstag, den 18. Oktober. Tickets gibt es . Gemeinsam mit seiner TV-Total-Band, den „Heavytones“, wird Stefan Raab 2018 Witze, Musik und Gäste präsentieren. Ganz so, wie zu seinen besten Zeiten im Fernsehen bei ProSieben und VIVA. Im Facebook-Auftritt von TV Total gibt es einen ersten Vorgeschmack auf Stefan Raabs Comeback.

Tickets bei Eventim *

Neue Show von Stefan Raab kommt!

Lange war es still um den beliebten Entertainer. Schon im Sommer gab es jedoch mehr oder weniger gute Nachrichten für Raab-Fans. Zwar kehrt Stefan Raab nicht direkt vor die Kameras zurück, allerdings kündigte das ehemalige TV-Total-Gesicht im Rahmen der „Screen Force Days“ in Köln an, mit einer neuen Show-Produktion zumindest hinter die Kulissen der deutschen TV-Welt zurückzukehren. Die Show soll den Titel „Das Ding des Jahres“ tragen. Die Hauptrolle sollen ganz im Stile von „Die Höhle der Löwen“ mehrere Erfinder spielen, die eine innovative Idee umsetzen sollen. Die Zuschauer sollen entscheiden, welche Idee die spannendste ist. Auch die neue Raab-Show soll bei ProSieben ihre TV-Heimat finden. Lena Gercke, Joko Winterscheidt und Hans-Jürgen Moog (REWE-Einkaufschef) sind als Juroren bei der Sendung aktiv und werfen einen genauen Blick auf die vorgestellten Erfindungen.

Pro Show sollen acht witzige, kuriose und nützliche Erfindungen präsentiert werden, die Aufnahmen für die ersten Sendungen haben bereits begonnen.

Mehr zur Sendung *

Stefan Raab: TV-Comeback 2017 vor den Kameras ausgeschlossen

In Talk-Shows oder anderen Formaten ist Stefan Raab seit Ende 2015 nicht mehr zu sehen. Interview-Wünsche anlässlich seines 50. Geburtstags lehnte der ehemalige TV-Star konsequent ab. Hoffnungen auf eine Rückkehr gab es für Raab-Fans in der zweiten Jahreshälfte 2016, als Gerüchte aufkamen, nach welchen Raab beim nächsten Vorentscheid für den „Eurovision Song Contest 2017“ wieder mitwirken soll. 2010 war Stefan Raab als Kopf der Show „Unser Star für Oslo“ maßgeblich daran beteiligt, dass Lena Meyer-Landrut den musikalischen Wettkampf auf europäischer Ebene als Siegerin für Deutschland beenden konnte.

Mitte 2016 gab es dann die Nachricht, dass die Firma „Raab TV“ bei der Produktion des Vorentscheids für das diesjährige Musikevent wieder beteiligt sein soll. Hieraus ergab sich die Hoffnung, dass Stefan Raab wieder im TV-Geschehen mitmischen könnte, viele Nachrichtenportale feierten sogar schon sein Comeback. Die Hoffnungen wurden jedoch schnell zerschlagen. Zwar arbeitet tatsächlich die Firma „Raab TV“ am ESC-Vorentscheid mit, Stefan Raab wird hierbei jedoch keine aktive Rolle einnehmen.

T-Online.de hat am 1. April verkündet, dass Stefan Raab ein TV-Comeback beim ZDF feiern wird, um vor allem jüngere Zuschauer zum öffentlich-rechtlichen Sender zu locken. Bei vermeintlichen Exklusiv-Meldungen, die an diesem Datum erscheinen, sollte man jedoch grundsätzlich skeptisch sein und so stellte sich auch diese Meldung über das Comeback Raabs als Aprilscherz heraus. In den sozialen Medien machen geschmacklose Posts die Runde, nach denen Stefan Raab Selbstmord begangen haben soll. Hierbei handelt es sich natürlich um Fakes, hinter denen betrügerische Maschen stecken.

Einige Medienkollegen haben ihre eigenen Vermutungen darüber, was Raab seit seinem Karriereende so macht:

Stefan Raab: 2017 weiterhin zurückgezogen

Fans durften sich 2016 zumindest über ein kleines Wiedersehen freuen, als Raab als Schlagzeuger während eines Auftrittes von Udo Lindenberg bei einem Konzert in Hamburg auf der Bühne zu sehen war.

Seitdem lebt Raab zurückgezogen von den TV- und Foto-Kameras dieser Welt – und die Ruhe hat er sich sicherlich verdient. Das Erbe Raabs lebt in Shows wie „Schlag den Star“ bei ProSieben weiter, zudem probiert sich der Sender in Folge der erfolgreichen Produktionen der Wok-WM oder des TV-Total-Turmspringens an verschiedenen weiteren verrückten sportlichen Sendungen mit Promi-Teams, so etwa bei der anstehenden Promi-Darts-WM oder der Völkerball-Meisterschaft.

Wer sich also fragt, was Stefan Raab 2017 macht: Es gibt keine anstehenden Projekte, in denen der Entertainer in der Öffentlichkeit auftreten wird. Stefan Raab hat sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen und genießt seine wohlverdiente Ruhe abseits des TV-Rummels, sicherlich unter anderem auch an dem einen oder anderen Wochenende im RheinEnergie-Stadion beim aktuell wiedererstarkten 1. FC Köln. Haltet ihr es ohne Raab einfach nicht aus, empfiehlt sich ein Blick auf das Webangebot von ProSieben. Dort stehen zahlreiche Videos aus den TV-Total-Episoden inklusive der Abschiedsausgabe der Sendung kostenlos zum Abruf bereit.

Wer die Band aus TV-Total vermisst, darf sich auf die erste Jahreshälfte freuen. Die Heavytones sind an drei Terminen live unterwegs in Deutschland. Tickets gibt es z. B. . An anderer Stelle erfahrt ihr bei uns, was der ehemalige Jackass-Star Bam Margera heute so treibt.

Stefan Raab: Comeback 2017 ausgeschlossen – oder?

Mitte Mai 2017 gab der Kopf von ProSiebenSat.1, Thomas Ebeling dem Handelsblatt ein Interview. Dort äußert sich der Senderchef auch zu Stefan Raabs aktueller Situation. So soll es durchaus Gespräche rund um neue Projekte mit Stefan Raab geben. Auch Ebeling sieht die Chancen für ein Comeback vor der Kamera allerdings als sehr klein an. Raab war bei ProSieben auch als Produzent zahlreicher Shows erfolgreich. Eventuell könnte es zumindest in dieser Richtung etwas Neues von dem ehemaligen Entertainer geben, konkret wird Ebeling allerdings nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Absentia: Staffel 2 ab Juni im Stream

    Absentia: Staffel 2 ab Juni im Stream

    Die zweite Staffel der US-Mystery-Thriller „Absentia“ mit Stana Katić in der Hauptrolle wird einige neue Gesichter und eine weit größere Verschwörung als zuvor angenommen präsentieren. Wann und wo ihr „Absentia“ Staffel 2 sehen könnt und um was es geht, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • Letzte Chance Netflix: Serien & Filme, die diesen Monat aus dem Programm verschwinden

    Letzte Chance Netflix: Serien & Filme, die diesen Monat aus dem Programm verschwinden

    Die Neuerscheinungen auf Netflix werden ganz prominent in einer „Kürzlich hinzugefügt“-Kategorie sowie mit Trailern und Pressemitteilungen im Vorfeld gezeigt. Eine „Letzte Chance“-Kategorie sucht man auf Netflix jedoch vergebens und auch sonst kommuniziert der Streaming-Dienst nur sehr versteckt, welche Serien und Filme demnächst das Angebot verlassen. Wir zeigen euch, was diesen Monat bei Netflix aus dem Programm...
    Thomas Kolkmann 1
* Werbung