zu Rdio

  • Stellt Twitter seinen Dienst #music ein? (Gerücht)
    android

    Stellt Twitter seinen Dienst #music ein? (Gerücht)

    Seit August ist Twitter #music auch hierzulande nutzbar. Aufgrund der Sättigung des Marktes durch Spotify und Co. hat der Dienst wohl nicht den erwarteten Zuspruch bekommen. Verschiedenen Quellen zu Folge will Twitter seinen Musikdienst deshalb aufgeben.
    Martin Malischek
  • Rdio bezahlt Musiker direkt - als Affiliates, nicht für Streams
    games

    Rdio bezahlt Musiker direkt - als Affiliates, nicht für Streams

    Der Musik-Streaming-Dienst des Skype-Gründers Janus Friis, Rdio, bietet ab sofort Künstlern eine Direktvergütung an – zumindest so halb. Mit dem Partnerprogramm können Musiker zudem ihre Rdio-Seite selbst gestalten und erhalten Einblick in die Statistiken.
    Peer Göbel
  • Musikstreaming-Dienst Rdio jetzt auch in Deutschland gestartet
    games

    Musikstreaming-Dienst Rdio jetzt auch in Deutschland gestartet

    Der 2012 von den Skype-Machern Niklas Zennström und Janus Friis gegründete Musikstreaming-Dienst Rdio ist seit Freitag nun auch in Deutschland nutzbar und macht so hierzulande etablierten Anbietern wie Simfy Konkurrenz. Registrierte Nutzer haben von nun an gegen eine Gebühr von 4,99€ Zugriff auf mehr als 12 Millionen Songs aus Datenbanken von Majors wie EMI, Sony oder Universal, sowie kleineren Labels..
    Hank