Der neue Dienst Sky Q lässt sich auch mit der Set-Top-Box Apple TV nutzen. Zusätzliche Geräte sind dazu nicht erforderlich, die Einrichtung selbst ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Wir zeigen euch, wie ihr Sky Q am Apple TV einrichtet und nutzt.

 
Sky Q
Facts 

Die besten Spiele für Apple TV zeigen wir euch im Video:

Spiele für Apple TV Abonniere uns
auf YouTube

Der neue Service Sky Q bündelt das vielfältige Medienangebot des Pay-TV-Senders Sky und macht die Programme einfacher zugänglich – praktischerweise auf bis zu 5 verschiedenen Endgeräten. Dazu zählt auch die  Set-Top-Box Apple TV, mit der man auch ohne Sky+Pro-Receiver am TV Sky Q nutzen kann.

Bild: Apple

Sky Q mit Apple TV nutzen

Sky Q lässt sich relativ einfach auf dem Apple TV nutzen: Ihr ladet euch dazu einfach die passende Sky-Q-App aus dem App Store herunter. Der knapp 94 MB große Download steht ab sofort zum Herunterladen bereit. Habt ihr die App heruntergeladen und installiert, meldet ihr euch wie gewohnt mit euren Sky-Zugangsdaten ein. Anschließend könnt ihr das neue Angebot von Sky Q auch ohne den Sky+Pro-Receiver auf eurem Smart-TV mit Apple TV nutzen.

Um Sky Q mit dem Apple TV zu nutzen, müsst ihr diese Voraussetzungen erfüllen:

Für das Abo von Sky Q fallen eventuell zusätzliche Kosten an, je nachdem, welches reguläre Abo ihr schon bei Sky gebucht habt. Zahlt ihr bereits den vollen Standardpreis, erhaltet ihr die neuen Funktionen aber möglicherweise ohne Zusatzkosten.

Diese Serien solltet ihr mit einem Sky-Abo auf jeden Fall anschauen:

Das bekommt ihr mit Sky Q für Apple TV

Mit der Sky-Q-App für Apple TV erhaltet ihr Zugriff auf das gesamte Sky-Programm (abhängig davon, welches Paket ihr gebucht habt). Ihr könnt euch das Programm sowohl live als auch im Stream ansehen. Der Stream steht auf bis zu fünf Geräten parallel zur Verfügung: auf bis zu drei Fernsehern und zwei mobilen Geräten. Um Sky Q auf dem Apple TV zu nutzen, müsst ihr keine weitere Gebühren zahlen: Die Kosten sind im abgeschlossenen Sky-Q-Abonnement enthalten.

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).