Spotify Update: Rückgängig machen, deaktivieren und alte Version dauerhaft nutzen

Kristina Kielblock

Wenn sich ein Upgrade eher wie ein Downgrade anfühlt, lieb gewonnene Funktionen plötzlich verschwinden und früher alles irgendwie besser war - dann ist man wahrscheinlich Spotify-User und sucht frustriert nach einer Möglichkeit, auch ohne 1.21 Gigawatt in die Vergangenheit zu reisen. Hier findet ihr einen Lösungsansatz, der auch in der Gegenwart funktioniert und euch ermöglicht, die alte Spotify-Version zu verwenden und zukünftige Updates zu unterbinden.

Say Hello To The Most Entertaining Spotify Ever - offizieller Spotify-Clip.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint - diese Binse kommt einem auch beim aktuellsten Spotify-Update in den Sinn. Viele Nutzer sind unzufrieden und möchten schlicht die alte Version zurück und bitte keine Updates mehr. Hier findet ihr die Anleitung, um genau das zu verwirklichen.

Spotify Update deaktivieren - Vorarbeit

Ein bereits durchgeführtes Update zu deaktivieren, funktioniert nicht. Daher müsst ihr Folgendes unternehmen:

  1. Deinstalliert die Spotify-Anwendung von eurem Rechner.
  2. Ladet euch eine alte Spotify-Version von einer vertrauenswürdigen Adresse herunter.
  3. Bevor ihr diese Version installiert, lest den folgenden Abschnitt.

Bei Spotify Musik downloaden - so gehts ganz legal!

Alte Version installieren und zukünftige Spotify-Updates deaktivieren

Der Trick besteht darin, Spotify zwei Pseudo-Anwendungen hinzuzufügen, die ihr ganz leicht, zunächst als Textdatei, selbst erstellt:

  • Öffnet den Befehl Ausführen (z.B. Windows-Taste + R).

Spotify update deaktivieren und rückgängig machen - befehl ausführen

  • In die Befehlszeile tragt ihr %appdata%\spotify ein und bestätigt die Eingabe mit OK.
  • Im sich jetzt öffnenden Ordner klickt ihr mit rechts auf eine Freifläche und geht auf Neu Textdatei.

Spotify update deaktivieren und rückgängig machen - textdatei neu

  • Jetzt benennt ihr die neue Datei mit: Spotify_new.exe und führt den Vorgang gleich noch einmal aus. Die zweite Datei nennt ihr: Spotify_new.exe.sig.

Spotify update deaktivieren und rückgängig machen - textdatei umbenennen

  • Beide Dateien tragen die Endung einer Textdatei: txt - das müsst ihr jetzt noch verändern. Dazu klickt ihr oben am Fensterrand auf den Reiter Ansicht und macht ein Häkchen bei Dateinamenerweiterung. Dann könnt ihr die Datei markieren und die Endung .txt einfach weglöschen.

Spotify update deaktivieren und rückgängig machen - textdatei umbenennen und dateinamenerweiterung anzeigen und ändern

  • Ist dies alles vollbracht, braucht ihr nur noch die Dateien auf schreibgeschützt umzustellen: Klickt mit rechts auf die Datei und wählt Eigenschaften aus. Setzt ein Häkchen bei schreibgeschützt und bestätigt mit OK. Führt dies für beide Dateien aus.

Spotify update deaktivieren und rückgängig machen - schreibgeschützt einstellen

Spotify kann jetzt kein Update mehr installieren, weil die Berechtigung, die alte Datei zu löschen, nicht erteilt wird.

Spotify-Abo: Free, Unlimited, Premium - Premium-Zugang günstig bekommen

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Shotcut

    Shotcut

    Bei dem Shotcut Download handelt es sich um ein Open Source-Tool zur Videobearbeitung, mit dem ihr schnell und einfach Videos schneiden und konvertieren könnt, wobei die verschiedensten Formate unterstützt werden.
    Marvin Basse 1
  • Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Eine der besten Fußball-Apps für Android und iOS hört auf den Namen Onefootball (ehemals iLiga), die mit einem großen Funktionsumfang besticht. Dazu gehören beispielsweise ein Live-Ticker, Toralarm, News und Hintergrund-Infos. Onefootball ist sowohl für iOS als auch für Android zu haben und steht zum kostenlosen Download in den jeweiligen App Stores bereit.
    Jan Hoffmann
* Werbung