Tidal kündigen - so geht's

Norman Volkmann 1

2015 stellte Rapper Jay Z seinen Musik-Streaming-Dienst Tidal vor und wollte damit nicht weniger als die Streaming-Landschaft, die noch immer von Spotify dominiert wird, umkrempeln. So richtig geklappt hat das allerdings nicht. Wenn ihr keine Lust mehr auf den Service habt, sagen wir euch, wie ihr Tidal kündigen könnt. 

Kein Bock mehr auf Tidal? Wollt ihr Spotify als Alternative, haben wir im Video direkt ein paar Tipps parat: 

Spotify Tipps und Tricks.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen*

In seiner aktuellen Form gibt es Tidal nunmehr seit März 2015. Mit Schirmherren und -damen wie Deadmau5, Beyoncé, Rihanna, Daft Punk oder Madonna, stellten sich einige Hochkaliber-Stars vor. Die Zukunft der Musik sollte Tidal sein, Käufer sollten unter anderem durch die exklusiven Veröffentlichungen neuer Tracks und Alben der Künstler für den Service bezahlen. So richtig aufgegangen ist das Konzept aber nicht. Falls ihr den Tidal kündigen wollt, sagen wir euch, wie das funktioniert.

Tidal: Abo oder Testphase kündigen

Wenn ihr keine Lust mehr auf Tidal Premium (9,99 Euro/Monat) oder Tidal HiFi (19,99 Euro/Monat) habt und den jeweiligen Service des Unternehmens kündigen wollt, müsst ihr einfach nur folgende Schritte berücksichtigen:

  1. Geht zur Tidal-Website und loggt euch dort mit euren Zugangsdaten ein.
  2. Klickt nun auf Menü und Account verwalten.
  3. Sucht nun den Punkt Subscription und klickt danach auf Cancel my subscription. Als HiFi-Nutzer erhaltet ihr auch die Option eines Downgrades auf die normale Premium-Mitgliedschaft.
  4. Bestätigt den Vorgang noch einmal, indem ihr Yes, stop my subscription auswählt.
  5. Fertig, ihr habt euer Abonnement bei Tidal erfolgreich gekündigt und bekommt in Anschluss eine Bestätigung darüber per E-Mail.

Während des Probeabos könnt ihr Tidal jederzeit kündigen. Ihr könnt den Service allerdings noch bis zum Ende des Rechnungszeitraums nutzen, ohne dass er euch tatsächlich berechnet wird.

Tidal: Kostenloser Zugang nach Kündigung?

Anders als Spotify oder Deezer gibt es keine Möglichkeit, Tidal auch kostenlos zu hören. Neuen Nutzern wird lediglich ein Testzeitraum von 30 Tagen zur kostenfreien Nutzung eingeräumt. Danach werdet ihr dann entweder zur Kasse gebeten oder könnt den Service nicht mehr nutzen. Ist er also einmal gekündigt, habt ihr später keine Möglichkeit, in einer Art Basis-Paket auf die Inhalte zuzugreifen.

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung