1 von 14

Auf den folgenden Zeilen haben wir uns zum einen an den Streamern mit den meisten Followern orientiert, zum anderen an den Streamern, die hierzulande auch sehr bekannt sind wie zum Beispiel Gronkh oder MontanaBlack. Die entsprechenen Followerzahlen haben wir auf TwitchMetrics gefunden (Stand: 31.01.2019).

Vermögen der bestbezahlten Streamer

Wie wir bereits in einem Artikel berichtet haben, gibt es mehrere Wege, um als Twitch-Streamer Geld zu verdienen, sodass es relativ schwierig ist, alle Umsätze jeder Einnahmequelle korrekt anzugeben. Wir haben uns daher bei den jeweiligen Streamern ausschließlich an der Anzahl ihrer Abonnenten orientiert. Die aktuellen Zahlen haben wir der Seite TwitchStats entnommen (Stand: 31.01.2019) – es sei denn, ein Streamer hat bereits in der Vergangenheit selbst Aussagen zu seinem Einkommen oder der Zahl seiner Abonnenten gemacht. Wir sind davon ausgegangen, dass jeder dieser Twitcher pro Subscriber fünf Dollar (oder Euro) im Monat erhält. 30 Prozent davon gehen an Twitch, den Rest – ungefähr drei Euro – behält der Streamer selbst.

Wenn du jetzt die drei Euro mit der Anzahl der Subs multiplizierst und anschließend mit 12 Monaten malnimmst, erhältst du eine Summe, die ungefähr dem jährlichen Einkommen des Streamers entspricht – allein durch Subscriptions wohlgemerkt. Genau diese Zahl haben wir jeweils bei dem geschätzten Vermögen der jeweiligen Twitcher reingeschrieben. Zur besseren Visualisierung haben wir sowohl die Abo-Zahl, als auch das Einkommen aufgerundet.

Wir haben beim PUBG Golbal Invitational 2018 mit Ninja persönlich gesprochen. Sein Gehalt hat er uns zwar nicht verraten, doch dafür seine Gedanken zur Zukunft mit Fortnite und PlayerUnknown’s Battlegrounds:

Ninja im exklusiven Interview.