Mehrere Twitch-Streamer für 24 Stunden gesperrt

Marvin Fuhrmann

Auf Twitch hat sich in den letzten Stunden eine kleine Bannwelle losgetreten. Mehrere Streamer haben berichtet, dass sie für 24 Stunden gesperrt wurden. Doch was ist der Grund? Das verrate ich euch in der News. 

Etwa ein Dutzend populäre Streamer soll der 24stündige Bannhammer getroffen haben. Der Grund dafür ist ein Copyright-Strike wegen unrechtmäßig genutzter Musik in ihren Streams. Eigentlich eine Ausnahme auf Twitch, da dort fast jeder populäre Streamer Musik im Hintergrund laufen lässt. Und diese nicht nur von Künstlern, die ihre Songs kostenlos zur Verfügung stellen. Doch nun gab es offenbar mehr oder weniger geplante Konsequenzen.

A Look Inside Working At Twitch.

Eine Liste der Streamer (die wohl hierzulande eher weniger bekannt sind) führt Kotaku auf. Diese wurden angeblich aufgrund deines Songs des Rappers „Juice Wrld“ gesperrt. Die International Federation of the Phonographic Industry soll die Sperren bei Twitch eingefordert haben. Jedoch soll es sich wohl um einen Fehler handeln.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Die größten Skandale 2017 von YouTubern und Streamern

Ein Großteil der Streamer sollte nämlich an einem groß angelegten Fortnite-Turnier teilnehmen. Veranstalter und Youtube-Größe Keemstar (Youtube Drama) hat mit den Verantwortlichen gesprochen und will herausgefunden haben, dass das System diese Streamer automatisch gemdeldet hat. Einige der Sperren wurden bereits wieder aufgehoben. Andere warten noch darauf, dass sie wieder übertragen dürfen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung