Fast jeder kennt DrDisRespect oder Ninja. Beide streamen auf Twitch und verdienen damit – vor allem Ninja – eine Menge Geld. Doch wie sieht es eigentlich mit den anderen, kleineren Streamern aus? Den Streamern, die es nicht schaffen oben mitzuspielen? Welchen Einfluss hat dies auf ihr Leben? Das zeigt nun in einem sehr persönlichen Video der Streamer Yuber.

 

Twitch

Facts 

Hier das komplette Video in englischer Sprache:

Nicht auf Twitch findest du das Video, sondern auf seinem Youtube-Kanal Yuber. Darin schildert er seine Liebe für Videospiele und seinen Versuch statt mit einem „normalen“ Job Geld zu verdienen, als Gaming-Streamer Fuß zu fassen. Der Versuch ist offensichtlich bislang gescheitert – zu Lasten seines Privatlebens. Er hat aufgehört zu streamen. Kurz zeigt er seine Wohnung, in der er lebt. Klein und vollgestellt, völlig ausgerichtet zum Streamen. „Wenn du versuchst als Streamer groß herauszukommen, um davon Leben zu können, brauchst du einen richtigen Job und versuchst nebenbei so viel wie möglich zu streamen, damit es klappt. Es ist eigentlich unmöglich. Versucht es gar nicht erst“, verrät er im Video. Bis zu sieben Stunden pro Tag hat er gestreamt und das neben seinem normalen Job. „Du verlierst dein Leben, du verlierst deine Freundin wie ich, du verlierst deine Freunde so wie ich, weil du dauernd daheim bist, spielst und streamst, um zum richtigen Zeitpunkt da zu sein und dein Gesicht zu zeigen. Wenn du nicht streamst, sieht dich auch niemand.“

Auch wenn du es vermutest: Er gibt an seiner Situation nicht Twitch die Schuld. Er sieht sie bei sich selbst. Viele Möglichkeiten hat er an sich vorbeiziehen lassen, wärhend er versucht hat auf Twitch größer herauszukommen. Aber: „Einige schaffen es einfach nicht.“ Kurze Zeit hat Yuber aufgehört zu streamen. Ohne Sozialleben und nach drei Jahren mit nur 6.000 Followern (zum Vergleich: Ninja hat mehr als 7.800.000) machte er einen Schnitt. Inzwischen streamt er wieder. Weil er nicht aufgeben will. Ausgelöst durch seine emotionalen Worte im Video und seiner Ehrlichkeit hat er von vielen Seiten warme Worte und Zuspruch erhalten. Viel Kommentare unter seinem Youtube-Video, das mittlerweile über 620.000 Views hat, wollen ihn aufbauen. In einem Update-Video bedankt er sich und berichtet über neue Pläne. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
So verdienen Twitch-Streamer ihr Geld

Was hältst du von Yuber und seinem emotionalen Video? Kannst du seine Situation nachvollziehen? Schreib es uns doch einfach in die Kommentare. Und wenn du schon mal dabei bist: Welche Streamer schaust du dir am liebsten an?

Daniel Kirschey
Daniel Kirschey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?