Stellt Twitter seinen Dienst #music ein? (Gerücht)

Martin Malischek

Seit August ist Twitter #music auch hierzulande nutzbar. Aufgrund der Sättigung des Marktes durch Spotify und Co. hat der Dienst wohl nicht den erwarteten Zuspruch bekommen. Verschiedenen Quellen zu Folge will Twitter seinen Musikdienst deshalb aufgeben.

In den USA wurde der Dienst relativ häufig in der Anfangszeit genutzt. Danach sank die Nutzung rapide. Von dem Start im August in Deutschland bekam man kaum etwas mit. Der Seite allthingsd.com zufolge, die ihre Informationen von mehreren anonymen Tippgebern bekam, denkt Twitter stark darüber nach, seinen erst gestarteten Dienst #music aufgrund der fehlenden Nutzernachfrage zu schließen.

Mit Twitter #music bekommt ihr Musikempfehlungen aufgrund eines Algorithmus, der eure Hörgewohnheiten anhand eures Nutzungsverhaltens und euren Followings untersucht. Auch Empfehlung von Leuten, denen man folgt, werden angezeigt.

Erst vor Kurzem startete die Funktion, Playlisten zu Spotify und Rdio hinzuzufügen.

Quelle: theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung