Twitpic wird eingestellt - wegen Streit mit Twitter

Jan Hoffmann 2

Die populäre Fotoplattform Twitpic stellt in wenigen Wochen ihren Betrieb ein. Grund sei ein Streit mit dem Microblogging-Dienst Twitter, bei dem es um Markenrechte geht.

Twitpic wird eingestellt - wegen Streit mit Twitter

Wie Twitpic-CEO Noah Everett im Twitpic-Blog verkündete, wird man den Foto-Dienst zum 25. September einstellen. Twitter habe gefordert, dass Twitpic seinen Antrag auf den Schutz eines Markennamens zurückziehe und gedroht haben, den API-Zugang der App zu sperren, sollte Twitpic den Forderungen nicht Folge leisten.

Da das Unternehmen hinter der Fotoplattform allerdings nicht über die Mittel für einen teuren Rechtschreit verfügt, habe man sich nun dazu entschlossen, den im Jahre 2008 gestarteten Foto-Dienst für Twitter einzustellen. Die Nutzer sollen aber die Möglichkeit haben, ihre Fotos rechtzeitig sichern zu können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung