Twitter testet Mute-Funktion

Julien Bremer 2

Der Microblogging-Dienst Twitter  testet derzeit eine Stummschalten-Funktion in seinen Anwendungen für Android und iOS. Clients von Drittanbietern bieten diese Funktion bereits seit Längerem.

Für einige von uns ist Twitter sicherlich ein nützliches Netzwerk. Dort finden sich Informationen aus der ganzen Welt in Echtzeit. Folgen wir einer Person oder Institution, wird fast alles, was diese Person von sich gibt, in der eigenen Timeline angezeigt.

Doch manchmal will man einer Person folgen, obwohl deren Tweets einen nicht interessieren. Bei Sportereignissen beispielsweise will man nicht unbedingt Tweets lesen, die den Endstand verraten, da wir uns später das Spiel noch einmal anschauen wollen. In beiden Fällen wäre eine Stummschalten-Funktion wünschenswert.

Bilderstrecke starten(52 Bilder)
Die 51 lustigsten Tweets aus 2018 – Twitter ahoi!

Twitter bietet derzeit zwar ein „Blockieren“ an, diese Funktion führt aber in den oben genannten Fällen zu weit. Wir wollen der Person ja weiterhin folgen (oder es soll zumindest den Anschein haben), bzw. nur vorübergehend nichts vom betroffenen Account lesen. Außerdem entfolgt man dem betroffenen Account nicht nur, sondern dieser folgt auch einem selbst nicht mehr, wenn er blockiert wurde.

Nun berichten vereinzelte Twitter-Nutzer, eine Stummschalten-Funktion in ihrer Twitter-App entdeckt zu haben. Der Nutzer bleibt so lange stumm, bis man den Schritt rückgängig macht. Auch Retweets der Person werden nicht angezeigt.

Bei anderen Twitter-Clients wie Tweetdeck oder Tweetbot gehört die Funktion schon seit Langem dazu. Bei diesen kann man sogar einzelne Apps stumm stellen, damit zum Beispiel die Foursquare-Tweets aus der Timeline verschwinden.

So ausgereift dürfte Twitters Mute-Funktion vermutlich nicht auf Anhieb daher kommen. Aber eine solches Feature direkt von Twitter wäre sehr wünschenswert – und vor allem längst überfällig.

Bild via shutterstock

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung