Er gilt als einer der derzeit besten und begehrtesten Fußballer Deutschlands. Besonders viele junge Nachwuchskicker sehen ihn als Vorbild. Nun sorgt der BVB-Star für enormen Wirbel, allerdings nicht auf dem Platz. Wie gestern bekannt wurde, ist Marco Reus jahrelang mit seinem Auto unterwegs gewesen, ohne einen Führerschein zu besitzen.

 

Twitter

Facts 

Dieser Fauxpas bringt Reus einen Rekordstrafzettel von über 500.000 €. Das Netz spottet und lacht über Reus, bei Twitter sammeln sich zahlreiche witzige Tweets, vor allem unter den Hashtags #Reus und #Reusgate.

Marco Reus: Das Best-Of zu #Reusgate bei Twitter

Damit ihr mit einem Lächeln in den Arbeitstag, in die Ferien und ins Wochenende starten könnt, findet ihr nachfolgend findet ihr einige Highlights der aktuellen Reus-Tweets. Einige ernste Worte zum BVB-Star finden sich dort allerdings auch.


Auf seinem eigenen Twitter-Channel schweigt Reus zum Auto-Skandal.

Bilderstrecke starten(52 Bilder)
Die 51 lustigsten Tweets aus 2018 – Twitter ahoi!

Marco Reus und sein Auto: Das Best-Of bei Twitter

Pikanterweise stand Reus‘ selbst für einige Auto-Werbungen, z. B. für Opel und Matchbox, als Testimonial mit seinem Gesicht zur Verfügung und ist gleichzeitig Pate für das limitierte Opel-Modell „Adam 1909 powered by Marco Reus“.. Bereits vor zwei Wochen habe Reus einen Brief von der Staatsanwaltschaft mit dem Strafbefehl erhalten. Die Höhe der Strafe setzt sich aus 90 Tagessätzen bei einem anzunehmenden Brutto-Einkommen von 180.000 € zusammen.

WDR berichtet, dass Marco Reus sich bereits im Jahr 2009 einen niederländischen gefälschten Führerschein organisiert hatte. Trainer Jürgen Klopp meint zum Thema: „Er ist im Leben falsch abgebogen.“ Immerhin zeigt sich der Borussia Dortmund-Spieler „maximal einsichtig“. Neben der Geldstrafe in Höhe von 540.000 € erwarten Marco Reus allerdings keine weiteren Konsequenzen von Seiten seines Vereins.

Bei uns findet ihr auch eine Auswahl lustiger Manuel Neuer-Sprüche.

Quelle Artikelbild: Screenshot Twitter

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?